Sting hat seinen gesamten Musikkatalog an Universal verkauft.
Der 70-jährige Sänger erlangte als Teil der Band The Police Bekanntheit, bevor er als Solokünstler die Charts eroberte. Nun macht es Sting es seinen Kollegen Bob Dylan und Bruce Springsteen nach und veräußert die Rechte an seiner gesamten Diskographie. Der ‚Englishman in New York‘-Interpret, der mit bürgerlichem Namen Gordon Sumner heißt, erklärte in einem Statement: „Es fühlte sich natürlich an, alles in einem vertrauenswürdigen Zuhause zu lassen. Es ist absolut essentiell für mich, dass die Arbeit, die im Laufe meiner Karriere entstand, ein Zuhause hat, wo sie wertgeschätzt und respektiert wird. Nicht nur, um mit langjährigen Fans auf neue Weise in Verbindung zu treten, sondern auch, um meine Musik neuen Zuschauern, Musikerin und Generationen nahezubringen.“

Sir Lucian Grainge, Vorsitzender bei Universal Music, ist ebenso erfreut über den lukrativen Deal. „Wir fühlen uns geehrt, dass er Universal für seine musikalisches Publishing ausgewählt hat“, erklärte Grainge. 2020 hatte Musiklegende Bob Dylan seinen gesamten Katalog an Universal überschrieben. Der Vertrag galt als bahnbrechend.

©Bilder:BANG Media International – Sting – Camden Roundhouse May 2019 – Famous