Eigentlich kennt man Sylvie Meis (43) stets gut gelaunt. Dafür hat die Moderatorin schließlich auch allen Grund. Sie ist seit knapp zwei Jahren glücklich mit dem Künstler Niclas Castello (43) verheiratet und auch beruflich wird es bei dem Star nie langweilig — schließlich setzt sich ihre Karriere aus vielen interessanten Bausteinen zusammen.

"Der beste Sohn der Welt"

"Ich darf moderieren, designen, kann das Kreative zeigen, ich kann aber auch Model sein", freute sich Sylvie gegenüber RTL am Rande eines Fotoshootings für ihre neue Schmuckkollektion. Doch das sei alles nichts gegen das Glück, Mutter zu sein. "Mein Sohn ist sowie natürlich für mich als Mutter der beste Sohn der Welt." Der fast 16-jährige Damián stammt aus Sylvies Ehe mit dem Fußballstar Rafael van der Vaart (39), doch genau er ist auch ihr wunder Punkt. Denn Damián ist vor knapp zwei Jahren zu Rafael gezogen — und der lebt in Dänemark. Der Sprössling will es seinem Vater gleichtun und strebt eine Karriere als Fußballprofi an. So schwer es Sylvie auch fiel, diesem Wunsch wollte sie nicht im Weg stehen, ließ Damián schweren Herzens ziehen.

Sylvie Meis lernt loszulassen

Ihr Sohn war erst 14, als Sylvie Meis loslassen musste. Natürlich machte sich Mama Gedanken, ob ihr Sohn der Hausforderung gewachsen war. "Ich dachte 'Kann man mit 14 schon allein auf die Straße'", blickte sie zurück, bevor sie sich selbst sagen musste, dass schon viel jüngere Kids allein unterwegs sind. "Mein Charakter ist intensiv und schützend. Am liebsten hätte ich ihn nie losgelassen", gestand die Holländerin weiter — schließlich ist er ihr einziges Kind. Da wird Sylvie auch schon mal wehmütig — zum Schluss des Interviews gab es ein paar Tränen beim Gedanken an Damián. "Das ist meine Schwäche", gab sie unumwunden zu.

Kein Wunder, dass Sylvie vor Kurzem in einer Fragestunde mit ihren Instagram-Followern nach dem Highlight in ihrem bewegten Leben befragt, sofort an ihren Sohn dachte. "Ich hatte viele Höhepunkte in meinem Leben, aber wenn ich mich für einen entscheiden müsste, würde ich sagen, dass es Damiáns Geburt war", so Sylvie Meis.

Bild: BauerGriffin/INSTARimages.com