Taron Egerton - Black Box - Apple - LA Premiere - EPK

Taron Egerton

Taron Egerton: ‚Rocketman‘ war große Inspiration für ihn

Taron Egerton hat enthüllt, dass ‚Rocketman‘ ihn dazu inspirierte, sich in seiner Karriere weiterzuentwickeln.
Der 32-jährige Schauspieler porträtiert in dem Biopic die Musiklegende Sir Elton John und erklärte, wie ihn die enge Zusammenarbeit mit dem Regisseur Dexter Fletcher dazu ermutigte, für zukünftige Projekte hinter der Kamera zu stehen.

In einem Interview mit ‚Screen Rant‘ erklärte Egerton: „Als (ich) ‚Rocketman‘ drehte, war ich wegen der musikalischen Elemente an vielen Elementen des Geschichtenerzählens mit beteiligt, die nicht nur die Schauspielerei waren. Ich hatte eine enge Beziehung zum Regisseur – es war nicht unser erstes Projekt – also bin ich in den Schnitt gegangen, um zu sehen, wie die Dinge abliefen. Und ich hatte diese Gespräche genossen; ich hatte es genossen, im Studio zu sein und zu erfahren, wie die Musik in den Film und den ganzen Rest passen würde.“ Der ‚Kingsman‘-Star fügte hinzu: „Als dies geschah, wusste ich, dass ich sowohl an Gesprächen über das Filmemachen als auch an der Schauspielerei interessiert war. Also fragte ich sie einfach, ob ich der Produzent sein könnte und ob sie meinen Beitrag auf diese Weise begrüßen würden. Und sie sagten sehr überraschend und freundlich ja dazu.“ Unterdessen hatte Taron enthüllt, dass er Gespräche mit dem Marvel-Präsidenten Kevin Feige über die Übernahme der Rolle von Wolverine von Hugh Jackman geführt hat, aber sehr nervös darüber sei, die ikonische Figur darzustellen.

©Bilder:Bang Media International