Tatjana Patitz

Cover Images

Tatjana Patitz: Stars in aller Welt trauern um das Supermodel

Niemand wusste, dass Tatjana Patitz schwerkrank war. Das Supermodel, welches noch vor Heidi Klum in den Achtzigern und Neunzigern zum heißesten deutschen Export wurde, erlag mit nur 56 Jahren einem Krebsleiden.

"So eine wertvolle Seele ist von uns gegangen"

Internationale Stars zollten der gebürtigen Hamburgerin Tribut. "Ich versuche, die richtigen Worte zu finden, um über den Tod der beseelten Ikone @tatjanapatitz zu sprechen. Sie war einer der unglaublichsten Menschen", schrieb ihre Kollegin Milla Jovovich. "Sie hat sich so viele Gedanken um die Menschen und die Welt um sich herum gemacht. War eine Mutter. Eine Klima- und Tieraktivistin. So eine wertvolle Seele ist von uns gegangen." Milla erinnerte sich daran, dass sie erst 13 Jahre alt war, als sie das erste Mal gemeinsam mit Tatjana arbeitete. "Sie war eine natürliche Mama, sogar in jungen Jahren, und sie wurde im Laufe der Jahre immer besser." Auch andere Kolleginnen nahmen Abschied, darunter ihre Landsmännin Claudia Schiffer.

Tatjana Patitz' Kolleg*innen trauern

"(Tatjana Patitz) war ein echtes Mitglied der Supermodel-Gang", schrieb sie auf Instagram. Sie drückte der Familie ihr Beileid aus, fügte hinzu: "Es war eine Freude, mit ihr zu arbeiten — sie blieb immer auf dem Boden und war dennoch erhaben." Cindy Crawford, mit der Tatjana gemeinsam im legendären Video zu George Michaels 'Freedom' zu sehen war, hatte ihre Karriere zur gleichen Zeit gestartet wie die Hamburgerin: "Wir waren Babys der in der Modebranche und ich habe das Gefühl, wir wuchsen zusammen auf." Tatjana sei herzensgut gewesen, "und wer kann diese je Augen vergessen?"

Eva Herzigova schrieb: "Ein Engel ist von uns gegangen". Die Band Duran Duran, in deren Video 'Skin Trade' Tatja 1987 zu sehen war, sprach auf Twitter von einem "wirklich wunderbaren Menschen". "Sie hatte ein ungewöhnlich schönes Gesicht, Anmut, Persönlichkeit und Humor. Das und so viel mehr lieferte sie ohne Mühe ab. Unsere Gedanken sind bei ihrer Familie und ihren Freund*innen." R.I.P. Tatjana Patitz.

Bild: Ursula Düren/picture-alliance/Cover Images