Tom Cruise „behält seine Autorität bei, indem er nie an irgendetwas schuld ist“, so Simon Pegg.
Der 52-jährige Schauspieler spielt neben der Hollywood-Ikone in der Filmreihe ‚Mission: Impossible‘ mit und Simon hat erklärt, wie Tom (59) seine Aura der Autorität am Set behält.

Er sagte der Zeitung ‚Times‘: „Wenn etwas schief geht und es seine Schuld ist, wird er es schlichtweg leugnen. Und wenn ihn dann jemand korrigiert, anstatt sich zu entschuldigen, sagt er einfach ‚Ja‘ und zwinkert mir zu. Ich habe einmal zugegeben, dass ich verdammt noch mal Mist gebaut habe und er sagte – mit einem schiefen Lächeln, möchte ich hinzuzufügen – ‚Simon, tu das nicht‘. Er behält seine Autorität bei, indem er niemals an irgendetwas schuld ist.“ Simon glaubt auch, dass Tom sich mit seinem eigenen Ruhm total wohl fühle. Er teilte mit: „Er versteht, dass das der Preis für das Niveau des Filmstars ist, der er ist. Er ist vielleicht der einzige Filmstar, der noch übrig ist.“

Später erklärte Pegg noch einmal, dass die Kommentare über Cruise aber lediglich ein Witz waren. Dass Tom Cruise nie an etwas schuld ist, sei ein „Running Gag“ zwischen den beiden Schauspielern. Er sagte in einem Instagram Live-Video: „Ich trende derzeit auf Twitter für etwas, das ich im Times-Interview über Tom Cruise gesagt habe, der nie die Verantwortung für seine Fehler übernimmt. Es ist nur ein Running Gag, den wir haben. Hört auf, das so wörtlich zu nehmen.“

©Bilder:BANG Media International – Tom Cruise – May 2022 – Famous – Top Gun Maverick UK Premiere