Tom Hardys Erfahrung am Set mit Charlize Theron war „erdrückend“.
Der 44-jährige Schauspieler spielte 2015 an der Seite der Oscar-Preisträgerin in ‚Mad Max: Fury Road‘ und gab zu, am Set des von George Miller inszenierten Films „überfordert“ gewesen zu sein. Erst kürzlich gestand Charlize, dass sie sich nach einem heftigen Streit mit ihrem Co-Star „nicht sicher fühlte“.

Tom erzählte dem Kolumnisten der ‚New York Times‘: „Im Nachhinein betrachtet, war ich in vielerlei Hinsicht überfordert. Der Druck, der auf uns beiden lastete, war manchmal überwältigend. Was sie brauchte, war ein besserer, vielleicht erfahrenerer Partner in mir. Das ist etwas, das man nicht vortäuschen kann. Ich würde gerne glauben, dass ich jetzt, wo ich älter und hässlicher bin, dieser Aufgabe gewachsen sein könnte.“

Theron (46) hat sich vor kurzem für ihre berüchtigten Streitereien am Set entschuldigt und zugegeben, dass ihr Verhalten zu einem schwierigen Arbeitsumfeld geführt hat. Sie sagte in Kyle Buchanans neuem Buch ‚Blood, Sweat and Chrome: The Wild and True Story of Mad Max: Fury Road‘: „Wir waren wie zwei Elternteile, die vorne im Auto sitzen. Entweder haben wir uns gestritten oder wir haben uns gegenseitig angeschwiegen – ich weiß nicht, was schlimmer ist – und (unsere Co-Stars) mussten das hinten aushalten. Es war furchtbar! Es war keine förderliche Arbeitsumgebung … Ich entschuldige mich zutiefst.“

©Bilder:BANG Media International – Tom Hardy – March 2018 – Photoshot – Princes Trust Awards