Ralph Siegel und seine Frau Laura

FRANK HOERMANN/SVEN SIMON/picture-alliance/Cover Images

Trotz erneuter Krebsdiagnose: Ralph Siegel bleibt zuversichtlich

Komponist Ralph Siegel (77) hat wieder Krebs. Nach zwölf Jahren ist der Prostata-Krebs wieder zurück. Aber der Musiker will nicht aufgeben.

"Fester Wille"

Nachdem er die beiden ersten Erkrankungen 2007 und 2010 überlebt hat, sieht der Münchner nicht ein, warum er nicht auch die dritte gesund überstehen kann. Seine Ärzte seien zuversichtlich: "Sie sagen mir, ich würde es schaffen. Das ist mein fester Wille", betonte der Star im Gespräch mit 'Bild am Sonntag'. "Damit mir noch viel Zeit bleibt mit meiner Laura." Mit besagter Laura (38) ist er seit 2018 verheiratet und möchte noch weitere Jahre mit ihr verbringen. Aber es ist nicht leicht, denn neben dem Krebs leidet er auch an der Nervenkrankheit Polyneuropathie, die bei ihm besonders in den Füßen sitzt. "Eigentlich tut mir alles weh", seufzte der Pianist, aber er komponiert trotzdem jeden Abend weiter.

Ralph Siegel wollte sich Premiere nicht entgehen lassen

Sein neuestes Werk, das Musical '’N bisschen Frieden – Rock’n’Roll Summer' stellte er am 20. Oktober in Duisburg trotz Schmerzen vor. Da wusste er schon von der Krebsdiagnose und seine Bemerkung gegenüber 'dpa' bei der Premiere sieht man jetzt in einem anderen Licht: "Ich bin mit 77 Jahren sehr glücklich darüber, dass ich das Stück jetzt auf die Bühne bringen kann. Man weiß ja nicht, wie lange man noch lebt und das alles noch erleben darf." Aber der Musical-Macher will sich seinen Optimismus nicht nehmen lassen und er vertraut auf göttliche Fügung: "Es ist eine klare Entscheidung vom lieben Gott. Wobei meine Ärzte da auch nachhelfen können." Da hoffen wir mal, dass mit dieser geballten Kraft Ralph Siegel noch weiter Freude am Leben haben wird.

Bild: Frank Hoermann/SVEN SIMON/picture-alliance/Cover Images