Wer für die Zeit nach dem Tod vorsorgt, macht es seinen Hinterbliebenen auf jeden Fall leichter, wenn der gefürchtete Tag kommt. Das scheint sich auch Sky du Mont (75) zu denken. Der Schauspieler ('Der Schuh des Manitu') hat nämlich selbst erlebt, wie schwer es sein kann, wenn nichts geregelt ist. Das will er niemandem zumuten.

Der Tod der Mutter war eine Lehre

Im 'Gala'-Interview erzählte der Star jetzt: "Ich habe mir ein Grab gekauft." Der Grund? "Meine Mutter starb vor knapp zwei Jahren und hinterließ ein ziemliches Chaos. Wir mussten ein Grab finden, einen Sarg aussuchen und dazu tausend Entscheidungen treffen. Ich habe mir gedacht, dass ich das meinen Kindern ersparen will." Wenn es soweit ist, will er es seinem Sohn und seiner Tochter, die aus seiner Beziehung mit Ex Mirja du Mont (46) stammen, und seinem Sohn aus einer früheren Beziehung so einfach wie möglich machen. Das wird hoffentlich noch eine ganze Weile dauern, denn gerade ist frischer Wind in das Leben des Darstellers gekommen.

Liebesgerüchte um Sky du Mont

Sky du Mont ist nämlich frisch liiert. Lange Zeit schwirrten Gerüchte umher, er sei mit einer englischen Autorin zusammen, doch an denen sei nichts dran gewesen, versicherte der Star. Es gebe allerdings eine neue Frau in seinem Leben: " "Ich bin in einer neuen Beziehung, aber England war es nie und ist es auch jetzt nicht. Ich bin sehr, sehr glücklich im Augenblick." Die Autorin sei mehr eine Kollegin gewesen. "Wir haben zusammen gearbeitet", erklärte er gegenüber 'Bild'. Will er sich noch einmal trauen – immerhin wäre es die fünfte Ehe? Da winkt Sky du Mont im 'Gala'-Interview ab: "Die Zeiten haben sich geändert, man kann heute auch ohne Trauschein zusammen sein."

Bild: Horst Galuschka/picture-alliance/Cover Images