Drew Barrymore

Erik Nielsen/Media Punch/INSTARi

Wegen Hollywood-Streik: Drew Barrymore legt ihre Talkshow nun doch auf Eis

Drew Barrymore (48) hat eingesehen, dass sie einen Fehler gemacht hat: Nachdem ihre Entscheidung, mit ihrer Talkshow trotz Hollywood-Streik in eine neue Staffel zu gehen, für viel Aufregung und böses Blut gesorgt hatte, änderte die Gastgeberin, die selbst als Schauspielerin erfolgreich war, ihre Meinung.

Rückzieher auf Instagram

Am Sonntag (17. September) erklärte Drew, dass sie ihren Entschluss überdacht und geändert habe: "Ich habe allen zugehört und habe mich entschlossen, die Premiere der Show zu verschieben, bis der Streik vorüber ist", schrieb sie auf Instagram. "Ich habe keine Worte, um meine aufrichtige Entschuldigung auszudrücken gegenüber allen, die ich verletzt habe, und natürlich gegenüber meinem wunderbaren Team, das an der Show arbeitet und sie zu dem gemacht hat, was sie heute ist. Wir haben wirklich versucht, das Richtige zu tun. Und ich hoffe wahrhaftig, dass für gesamte Branche bald eine Lösung gefunden wird." Diese Lösung ist leider noch nicht in Sicht, seit die Writers Guild of America, in der die meisten Drehbuchautor*innen organisiert sind, wegen ungeklärter Fragen zu Vergütung und Arbeitsbedingungen im Mai zum Streik aufrief. Viele Filme und TV-Shows verzögern sich seither, aber Drew wollte zunächst wie geplant im September ihre neue Staffel starten, was für Empörung und Protesten vor den Produktionsstudios sorgte.

Drew Barrymore lenkte ein

Christina Kinon, Co-Autorin bei der ‘Drew Barrymore Show’, hatte Drew aufgefordert, "Solidarität zu zeigen" mit den Streikenden und ihr klargemacht, dass es noch nicht "zu spät" sei, ihre Entscheidung zu ändern. Eine Tage, bevor Drew sich zu ihrer Kehrtwende bekannte, veröffentlichte sie auf Instagram ein Video, in dem sie gestand, wie hilflos sie sich fühlte: "Ich weiß, es gibt nichts, was ich tun kann, damit das okay ist für all jene, die es nicht okay finden", sagte sie darin am Freitag (15. September). "Das akzeptiere ich total. Ich möchte nur, dass alle meine Beweggründe kennen, die niemals jemanden verärgern oder verletzen sollten. So bin ich nicht." Dieses Posting wurde später gelöscht, aber seit Sonntag wissen wir, dass Drew Barrymore die Größe hatte, ihren Fehler einzusehen und ihre Show zu stoppen.

Bild: Erik Nielsen/Media Punch/INSTARi

Das könnte dich auch interessieren

  • Yvonne Woelke verlor wertvolles Andenken an ihren Vater: "Ich bin am Boden zerstört"

    Yvonne Woelke
  • Fotofilter sind gefährlich: Almila Bagriacik warnt vor utopischen Schönheitsideal

    Almila Bagriacik
  • Anke Engelke: "Liebe ist einfach groß"

    Anke Engelke
  • Tom Hanks ist sauer: KI setzte sein Gesicht in Werbe-Spot ein

    Tom Hanks
  • Rosenkrieg um die Kinder? Sophie Turner verklagt Joe Jonas

    Sophie Turner und Joe Jonas
  • Penélope Cruz: Social-Media-Verbot für ihre Kinder

    Penelope Cruz