Wenn über 14 Millionen Zuschauer*innen zuschauen, hat man wohl was richtig gemacht. Hat sich das ZDF auch gedacht und will 'Wetten, dass..?' mit Thomas Gottschalk (71) weiterführen. Die Nation kann sich also wieder Gedanken machen, mit was für Wetten sie sich bewerben könnte.

Wenn sogar die jungen Menschen zuschauen

Als Thomas Gottschalk im November seine alte Show wieder präsentierte, sprachen alle von einem Einmalerlebnis. Es sollte pure Nostalgie werden – wie früher wollte man sich an einem Samstagabend behaglich vor dem Fernseher einrichten und sehen, mit was für Sprüchen der Star dieses Mal für Furore sorgt. Michelle Hunziker (44) war auch wieder an seiner Seite. Superstars wie Björn Ulvaeus (76) und Benny Andersson (75) von ABBA traten auf. Für die jüngeren Zuschauer*innen waren Joko Winterscheidt (43) und Klaas Heufer-Umlauf (38) als Wettpaten geladen. Und das Konzept ging auf, denn in der so heiß umworbenen Alterskategorie 14-49 Jahre konnte die Show laut 'Bild' einen Marktanteil von 50,2 Prozent erwerben. Das will man noch mal und so wird es für dieses Jahr und auch 2023 wieder 'Wetten, dass..? als einmaliges Event für das Jahr geben. ZDF-Unterhaltungschef Oliver Heidemann frohlockte in einer Mitteilung: "Die Resonanz des TV-Publikums war überwältigend. Gemeinsam mit Thomas Gottschalk haben wir uns dazu entschlossen, die Geschichte von 'Wetten, dass..?' weiter zu schreiben."

'Wetten, dass..?' sucht wieder Wett-Kandidat*innen

Neben dem Charme von Thomas Gottschalk und den Superstars auf der Bank machen ja auch die skurrilen Wetten einen großen Reiz der Show aus. Für die Sendung im November gab es dann auch wieder eine im Bereich "Darauf muss man erstmal kommen" – zwei Schwestern errieten Musik, die mit einer Klobürste dargeboten wurde. Oliver Heidemann hatte wahrscheinlich so wieder etwas im Sinn als er nun aufrief: "Ab sofort sind wieder alle Wett-Ideen herzlich willkommen." Der genaue Sendetermin für die nächste Ausgabe von 'Wetten, dass..?' mit Thomas Gottschalk wird noch bekanntgegeben.

Bild: Peter Kolb/picture-alliance/Cover Images