Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj dankte Mila Kunis und Ashton Kutcher per Videokonferenz dafür, dass die Stars eine Spende von umgerechnet rund 32 Millionen Euro für ukrainische Flüchtlinge gesammelt haben. Der 44-jährige Präsident der Ukraine kontaktierte am Sonntag (20. März) die ‚That 70s Show‘-Schauspieler, um sich für ihre „Entschlossenheit“ zu bedanken, nachdem sie ihr Meilenstein-Finanzierungsziel erreicht hatten, um den Menschen inmitten der sich ständig ausweitenden humanitären Krise, die Berichten der UN zufolge aufgrund der vom russischen Präsidenten Wladimir Putin angeordneten Invasion russischer Truppen in das Land, 3,5 Millionen Flüchtlinge hervorgebracht hat.

Präsident Selenskyj verkündete über Twitter: „@aplusk Mila Kunis gehörte zu den ersten, die auf unsere Trauer reagierten. Sie haben bereits 35 Millionen Dollar gesammelt und senden an @flexport @airbnb, um ukrainischen Flüchtlingen zu helfen. Dankbar für ihre Unterstützung. Beeindruckt von ihrer Entschlossenheit.“ Mila, die in der ukrainischen Stadt Czernowitz geboren wurde und als Teenager in die Vereinigten Staaten zog, und ihr Mann Ashton teilten beide dasselbe Foto ihres Chats, das Selenskyj auf seinen eigenen Twitter-Plattformen gepostet hatte. Das Paar, das die siebenjährige Tochter Wyatt und den fünfjährigen Sohn Dimitri großzieht, war „überwältigt von Dankbarkeit“, am Donnerstag (17. März) ihr Ziel von umgerechnet rund 27 Millionen Euro erreicht zu haben.

©Bilder:BANG Media International – Mila Kunis – Acura Festival Village Jan 2020 – Getty