Zendaya sprach darüber, dass sie dankbar dafür sei, dass ihre Fans ihre Grenzen und ihr Privatleben „respektieren“ würden.
Die 25-jährige Schauspielerin, die als Teenager auf dem Disney Channel berühmt wurde, bevor sie im Jahr 2017 ihr Leinwanddebüt mit dem Film ‚Spider-Man: Homecoming‘ gab, ist mit vielen ihrer Fans „gewachsen“.

Die Darstellerin erzählte gegenüber dem italienischen ‚Vogue‘-Magazin: „Viele von ihnen sind mit mir gewachsen und haben gesehen, wie ich mich in verschiedenen Teilen meines Lebens und meiner Karriere entwickelt habe und daher haben viele von uns, die ungefähr im gleichen Alter sind, ähnliche Lebensansichten, ähnliche Gedanken oder einfach nur Hoffnungen und Wünsche für die Zukunft, sei es für meine Karriere oder die Welt. Sie verstehen wirklich, dass ich ein Mensch bin, sogar die Hardcore-Fans und sie möchten, dass ich glücklich bin und das spüre ich wirklich von ihnen. Sie respektieren wirklich meine Grenzen und die Sachen, die ich ein bisschen privater und nur für mich behalte.“ Die ‚Euphoria‘-Prominente gab zu, dass ihre Rolle der Rue Bennett in dem HBO-Drama die Dinge etwas veränderte, weil sie heute weniger „Anonymität“ als vor ihrem Einstieg in die Show habe. „In letzter Zeit habe ich eine größere Veränderung in Bezug auf die Reaktionen erlebt, wenn ich auf Leute treffe oder wie die Leute täglich mit mir interagieren, weil ich so lange dazu in der Lage war, ein bisschen Anonymität zu wahren“, so der Star weiter. Mittlerweile ist Zendaya jedoch in der Lage dazu, die Aufmerksamkeit ihr gegenüber zu akzeptieren, weil sie weiß, dass sich ihre Fans mit ihrer Arbeit „identifizieren“ können.

©Bilder:BANG Media International – Zendaya – MAR 22 – AVALON – Oscars – Academy Awards Red Carpet