Camila Mendes verriet, dass sie sich jeden Tag die Augenbrauen zupfen würde.
Die ‚Do Revenge‘-Schauspielerin beschrieb ihre tägliche Gesichtspflegeroutine und enthüllte dabei, wie sie es schafft, ihre Augenbrauen so beneidenswert aussehen zu lassen.

Die 28-jährige Schauspielerin erklärte in einem Interview mit dem ‚InStyle‘-Magazin: „Jeden Tag, wenn ich zum Frisieren und Schminken gehe, muss ich mit einer Pinzette vor dem Spiegel sitzen und sie mir zupfen. Das ist jeden Tag so. Es gibt keinen einzigen Tag, an dem ich das nicht mache. Volle Augenbrauen können einen Nachteil mit sich bringen. Es ist nicht so, dass es hier einfach perfekt ist und woanders dann keine Härchen auftauchen. Nein, ich zahle den Preis dafür.“ Camila erklärte auch, dass sie ihr ganzes Leben mit ihren zusammengewachsenen Augenbrauen gekämpft habe. Die Schönheit fügte hinzu: „Es ist nur Genetik, das muss ich sagen. Ich wurde mit zusammengewachsenen Augenbrauen geboren, die ich mein ganzes Leben über immer loswerden wollte.“ Die ‚Riverdale‘-Schauspielerin erzählte auch von ihren Co-Stars Madelaine Petsch und Lili Reinhart, mit denen sie seit fünf Staffeln der beliebten Serie zusammenarbeitet und die für sie wie „Schwestern“ seien. „Sie sind wie meine Schwestern – wir haben alle Seiten voneinander gesehen, die sonst niemand kennt. Das ist wie eine Familie – man wählt sie nicht aus. Vielleicht sind das keine Leute, mit denen ich befreundet gewesen wäre, wenn ich sie nur einmal auf einer Party kennengelernt hätte, aber diese Erfahrung verbindet uns alle miteinander. Ich habe mich mit jedem dieser Mädchen gestritten. Wir hatten Dramen, wir hatten Meinungsverschiedenheiten, wir haben geweint, wir haben uns wieder versöhnt. Wir haben viel zusammen durchgemacht und uns in diesen Momenten unterstützt.“ Die Arbeit an ‚Riverdale‘ habe dem Star auch vermittelt, „stolz“ auf ihr Schauspieltalent zu sein.

©Bilder:BANG Media International – Camila Mendes – Do Revenge – Netflix – Getty