Claudia Schiffer findet, dass Influencer „Vielfalt“ in die Modebranche gebracht haben.
Das 51-jährige Supermodel glaubt, dass die Modewelt „im Grunde die gleiche“ ist wie zu Beginn seiner eigenen Laufstegkarriere, aber es liebt die Art und Weise, wie Individualität auf eine noch nie dagewesene Weise „verfochten“ wird.

Schiffer erklärte gegenüber dem Magazin ‚Black Book‘: „Ich denke, die Branche ist im Grunde dieselbe, aber sie hat meine kühnsten Vorstellungen übertroffen. Es gibt mehr Kollektionen, Marken, das Tempo ist schneller und Social Media hat einen großen Einfluss gehabt. Seit der Geburt von Social Media hat die Mode einen grundlegenden Wandel erlebt. Interessant ist der Aufstieg der Influencer. Heutzutage gibt es so viele Talente, die sich nach Rasse, Alter und zunehmend auch Größe unterscheiden. Individualität und persönlicher Stil und Ausdruck werden wie nie zuvor verfochten. Nicht-professionelle Models sind zu einer wichtigen Inspirationsquelle für ihre Peergroups, sowie für Designer geworden.“ Und Claudia ist der Ansicht, dass die Models heute mehr Möglichkeiten als je zuvor haben, was sie ihrer eigenen Generation von Laufstegstars zuschreibt.

©Bilder:BANG Media International – Claudia Schiffer – May 2019 – Famous – Rocketman Premiere