Demi Moore freut sich darüber, dass ihre Töchter ihre alten Klamotten „befreien“.
Die ‚Ghost – Nachricht von Sam‘-Schauspielerin, die die Kinder Rumer (33), Scout (30) und Tallulah (30), aus ihrer Ehe mit Bruce Willis hat, verkündete, dass ihr Nachwuchs immer ihre Kleidung mit ihr „ein- und austauchen“ würde, ihr dies aber nichts ausmache, weil sie die Kleidungsstücke letztendlich sowieso von ihrer Mama erben.

Moore erklärte in einem Interview mit dem ‚People‘-Magazin: „Ich habe gesehen, wie meine jüngste Tochter [Tallulah] diese alte japanische Seidenrobe anhatte, natürlich als Straßenkleidung gestylt. Und ich habe mir das angesehen und gefragt: ‚Ist das aus meinem Kleiderschrank?‘ Und sie meinte: ‚Ja, ich habe es befreit. Ich habe es aus deinem Kleiderschrank befreit.‘ Am Ende wird sowieso alles an sie gehen, also warum sollte ich sie nicht darin eintauchen lassen? Und was mich normalerweise mehr freut, ist die Tatsache dabei, dass ich unter den Tausenden von Vintage-Kleidungsstücken, die ich besitze, etwas entdecken konnte, die [Robe], die ich wahrscheinlich seit wer weiß wie lange nicht mehr gesehen habe und ich mich dann erinnere. Das ist das Verrückte dabei. Ich kenne dieses Stück und liebe es, es wiederzusehen.“ Demi hat sich mit dem Andie-Label für eine Bademodenkollektion zusammengetan und sich an ihre Töchter gewandt, um sich beim Designen von ihren Kids beraten zu lassen. „Sie sind solche Inspirationen und bringen mir eine andere Perspektive als nur meine eigene. Besonders, wenn es um die Bikinihosen geht. Ich tendiere dazu, einen 70er-Jahre-Schnitt zu bevorzugen – ich trage meine Unterteile gerne sehr tief ausgeschnitten und alle meine Töchter bevorzugen einen sehr hohen 90er-Jahre-Schnitt. Und das wollte ich so einfach sicherstellen“, erzählte der Star weiter.

©Bilder:BANG Media International – Demi Moore – 2020 – Vanity Fair Oscar Party