Jennifer Garner soll „hausgemachte panierte Hähnchenstreifen“ für ihr Make-up-Team bei den Oscars vorbereitet haben.
Die ‚The Adam Project‘-Schauspielerin bereitete sich in einer „entspannten Umgebung“ auf die 94. Oscar-Verleihung vor, bevor ihr Haar- und Make-up-Team vorbeikam, um ihr mit ihrem Old-Hollywood-Outfit für den prestigeträchtigsten Abend im Filmkalender zu helfen.

Die Hairstylistin Jenny Cho erklärte gegenüber ‚Vanity Fair‘: „Es ist immer eine wirklich schöne, entspannte Umgebung. Sie hat hausgemachte panierte Hähnchenstreifen gemacht!“ Das Team, zu dem auch die Maskenbildnerin Yoshimoto Bua gehörte, plante Garners Look auf dem roten Teppich rund um ihr rotes Brandon-Maxwell-Kleid, das von Jordan Johnson vom dem Styling-Doppelpack Jill Jordan gefunden wurde, aber die eigentliche Inspiration sei dabei die 49-jährige Schauspielerin selbst gewesen. Sie fuhr fort: „Wir wollten einfach ihre natürliche Schönheit hervorheben.“ Jenny sagte der Zeitschrift: „Wir haben den idealen Punkt getroffen, an dem es nicht zu fertig und nicht zu rückgängig gemacht wirkte.“ Yoshimoto verwendete Neutrogena-Feuchtigkeitscreme und CC-Creme für die Schauspielerin und verriet zudem: „Wirklich, es wurde von Jen selbst inspiriert.“

©Bilder:BANG Media International – Jennifer Garner – The 2022 Academy Awards – Avalon