Miranda Kerr verriet, dass sie „barfuß auf dem Rasen“ läuft, was ihr dabei helfe, sich nach einem langen Flug „wieder zu erden“.
Das 39-jährige australische Model, hat verkündet, wie sie mit einem Jetlag umgeht und die Zeit nach einem Flug nutzt, um sich selbst „wieder ins Gleichgewicht zu bringen“.

In einem Gespräch mit ‚PORTER‘ erklärte Miranda: „Ich gehe gerne draußen spazieren, wenn ich wieder ankomme und laufe, wenn möglich, barfuß auf dem Gras, um mich wieder zu verbinden, um mich zu erden und etwas Zeit dafür zu haben, um mein Gleichgewicht wieder herzustellen. Melatonin ist auch großartig, um sich auf die neue Zeitzone einzurichten.“ Die Schönheit enthüllte, dass sie dabei auf Magnesium, Kräutertee und eine Trainingsroutine schwören würde, egal wie müde sie auch sei. „Ein Jetlag ist wirklich schwierig. Ich versuche, keine Schlafmittel zu verwenden – stattdessen nehme ich lieber Magnesium und trinke einen Kräutertee und versuche einzuschlafen, aber das ist leichter gesagt, als es getan ist. Wenn Sie eine berufstätige Mutter sind, dann müssen Sie aufstehen und durchpowern. Und ich mache immer mein Training – ich lasse es nie ausfallen, selbst wenn ich mich sehr müde fühle, weil es dir mehr Energie gibt und dich zurück in deine Routine bringt. Ich habe nicht den Luxus, tagsüber ein Nickerchen zu machen, also lande ich und stelle mich direkt auf die Zeitzone ein“, erzählte der Star.

©Bilder:BANG Media International – Miranda Kerr – Kora At Space NK In The UK launch 2019 – getty