Spielerfrauen auf der Fußballtribüne. Foto: Ocean23

Spielerfrauen auf der Fußballtribüne. Foto: Ocean23

Spielerfrauen: So verdienen sie ihr Geld

Seit dem 16. Mai 2024 ist bekannt, welche deutschen Fußballspieler bei der Fußball-EM in der deutschen Nationalmannschaft spielen dürfen, darunter Manuel Neuer und Joshua Kimmich. Ebenso spannend ist jedoch, welche Spielerfrauen sie auf den Tribünen anfeuern werden. Dabei ist “Spielerfrau” lange Zeit ein Klischee und Stempel gewesen, den die Frauen der Spieler aufgedrückt bekamen.

Was viele nicht wissen: Hinter diesem Stempel verbergen sich Karrieren, spannende Charaktere und starke Frauen. Womit diese ihr Geld verdienen, berichten wir euch hier.

Die Spielerfrauen im Wandel der Zeit

Dass Fußball reine Männersache ist, galt für sehr lange Zeit als unangefochten. Daneben waren die Frauen der Nationalspieler für die Öffentlichkeit nahezu unwichtig und spielten lediglich ihre Rolle als Hausfrauen, deren Einfluss sich darauf beschränkte, die Rahmenbedingungen für ihre erfolgreichen Männer zu schaffen.

Nachdem der zweite Weltmeistertitel 1974 ergattert war, durften die Frauen der Spieler nicht einmal am Bankett teilnehmen. Die beiden Spieler Paul Breitner und Gerd Müller traten aus diesem Grund aus der Nationalmannschaft zurück.

Heute andere Wahrnehmung der Spielerfrauen

Heutzutage werden Spielerfrauen zum Glück in einem anderen Licht gesehen. Vieles hat sich verändert und die Frauen gehen nicht mehr nur der Hausarbeit oder dem Management für ihre Ehemänner nach, sondern sind eigenständige Persönlichkeiten, auf denen medial ein großes Interesse liegt. So wissen heute viele Menschen, dass Spielerfrau allein kein Traumjob ist – sondern dass sich hinter dem Begriff eine Menge verbergen kann. Hier findet ihr die heißesten Spielerfrauen im Überblick.

Im Folgenden erfahrt ihr mehr über die verschiedenen Frauen der Spieler und ihre ganz persönlichen Werdegänge.

Lina Kimmich

Lina (damals noch Meyer) und Joshua lernten sich im Jahr 2013 in Leipzig kennen. Damals spielte er dort für “RB Leipzig”, während Lina an ihrem Staatsexamen schrieb und neben dem Jura-Studium im RB-Fanshop arbeitete. Dort begegneten sich die beiden eines Tages. Seitdem gehen sie gemeinsam durchs Leben – seit 2022 sogar verheiratet.

Ihre Fernbeziehung beendeten die beiden erst im Jahr 2017 und wohnen nun zusammen in München. Lisa Kimmich arbeitet als Anwältin und ist ein leidenschaftlicher Familienmensch. Joshua und sie verbinden mittlerweile vier gemeinsame Kinder.

Lisa Müller

Lisa Müller und Thomas Müller sind seit 2009 verheiratet. Sie ist eine erfolgreiche Dressurreiterin. Tatsächlich verbindet die beiden seit jeher die gemeinsame Leidenschaft für Pferde. Lisa Müller bekam mit zarten 16 Jahren ihr erstes Pferd. Heute besitzen sie und ihr Mann eine Reitanlage in der Nähe von München. Private Einblicke geben die beiden jedoch nur selten.

Lea Prinz

Lea Prinz ist die Freundin des Nationalspielers Maximilian Mittelstädt. Mit ihren mittlerweile 63.400 Followern teilt sie ihre Beauty- und Mode-Favoriten und dazu noch gern Schnappschüsse mit ihrem berühmten Freund. Die beiden sind noch sehr frisch zusammen und machten ihre Beziehung Anfang 2024 in einem gemeinsamen Post auf Instagram bekannt.

Daniela ter Stegen

Der Fußballer Marc-André ter Stegen ist einer der besten Torhüter auf der ganzen Welt und ein fester Bestandteil des “FC Barcelona”. Seit 2012 ist außerdem die Innenarchitektin Daniela ter Stegen (ehemals Jehle) an seiner Seite. Zwei Jahre nach ihrem Kennenlernen zogen die beiden nach Spanien, wo Daniela ihrem Architekturstudium nachging. Ihre Designs präsentiert sie heute auf Instagram.

2019 kam ihr gemeinsamer Sohn Ben zur Welt, gefolgt von Tom im Jahr 2024.

Das Fazit: Spielerfrauen sind mehr als nur Begleiterinnen

Spielerfrauen haben heute zu Recht ein ganz neues Selbstbewusstsein. Sie werden nun nicht mehr als die Anhängsel ihrer Männer gesehen, sondern glänzen größtenteils mit ihren eigenen Karrieren. Viele von ihnen stehen dennoch im Rampenlicht, managen die Social-Media-Accounts ihrer Männer und halten deren Fans auf dem Laufenden, während die Männer auf dem Spielfeld um Titel und Pokale kämpfen. Daneben kommt auch das Familienleben nicht zu kurz.

Allgemein ist es mittlerweile akzeptiert, dass die Frauen der erfolgreichen Spieler eigenen Berufen und Karrieren nachgehen. In vielen Fällen gehen beide Partner nicht nur privat, sondern auch beruflich eine Symbiose ein, um voneinander zu profitieren. Außerdem ist es kein Geheimnis, dass eine erfüllte Partnerschaft zu mehr beruflichem Erfolg beitragen kann.

Das könnte dich auch interessieren