Aldis Hodge erzählte, dass er gerne Solofilme in seiner Rolle des Hawkman-Superhelden drehen möchte.
Der 35-jährige Schauspieler wurde als Superheld in dem kommenden DC Extended Universe (DCEU)-Film ‚Black Adam‘ besetzt und findet, dass die „reiche Geschichte“ der Comic-Figur diese zum idealen Charakter für weitere Spin-off-Projekte macht.

Aldis verriet gegenüber ‚SlashFilm‘: „Die Sache mit Hawkman ist die, Sie werden wissen, wenn Sie sich die Chronologie der Comic-Reihe anschauen, da haben Sie die Justice Society, Sie lassen ihn sogar ein bisschen in die Justice League eintauchen, und dann haben Sie die eigenständigen Hawkman-Comics, und es gibt dort eine so reiche Geschichte. Seine Hintergrundgeschichte, sein Fluch, seine Geschichte mit Hawkgirl. Es gibt dabei so viel, um einen eigenständigen Film füllen zu können – ein paar eigenständige Filme! Ich hoffe nur, dass wir das erkunden können.“ Aldis habe sich seinen Lebenstraum verwirklicht, indem er mit Hawkman einen Superhelden auf der großen Leinwand darstellte und hat vor, diese Erfahrung weiterzuführen. Der ‚Straight Outta Compton‘-Darsteller fügte hinzu: „Es ist eine dieser Sachen, bei denen du dir denkst: ‚Oh Mann, wenn ich jemals die Chance dazu bekommen werde …‘ und dass es mir auf diese Weise gelungen ist, ehrlich gesagt hätte ich mich niemals als Hawkman gesehen. Das ist eine Karriereleistung auf meiner Wunschliste und ich hoffe, dass ich das fortführen kann.“

©Bilder:Bang Media International