Nura

picture alliance/dpa | Sebastian Willnow

Bei TV-Show ausgeladen: Jetzt reagiert Rapperin Nura

Eigentlich hätte Nura (34) in der Sendung 'Late Night Berlin' am Dienstag (10. Oktober) einen Auftritt haben sollen. "Musikerin, Schauspielerin & Bestseller-Autorin Nura kommt mit News zu ihrem frisch releasten 3. Album 'Periodt' vorbei" hieß es auf dem Twitter/X-Account zur Sendung. Doch daraus wird jetzt nichts. Der Eintrag ist gelöscht, die Rapperin wohl ausgeladen worden, nachdem sie ein kontrovers empfundenes Posting auf Social Media abgesetzt hatte.

Böse Absicht oder schlechtes Timing

Darauf war im Hintergrund ein Plakat mit den Worten 'Free Palestine' zu sehen. Das wurde nach dem brutalen Angriff der Hamas auf Israel am Vortag von einigen als solidarisch mit den Terror-Milizen empfunden. Im besten Falle war es sehr unglücklich gewähltes Timing. "Nura ist Dienstag nicht zu Gast bei 'Late Night Berlin'", bestätigte der Sender ProSieben auf Nachfrage von 't-online". Das kontroverse Posting ist mittlerweile aus Nuras Instagram Story verschwunden. Statt dessen hat sie sich in einem längeren Text erklärt und von dem Ursprungs-Eintrag distanziert.

Nuras Familie kennt die Leiden des Krieges

"Wenn ich Nachrichten gucke und Menschen sehe, die leiden, dann mache ich keine Unterschiede, welche Herkunft, welches Geschlecht, welche Sexualität diese Personen haben. Leid ist Leid", schrieb Nura vor einem Hintergrund in Regenbogenfarben. "Krieg jedoch, ist nie eine Lösung und für das, was aktuell passiert, stehe ich nicht als Befürworterin. Meine Familie ist vor dem Krieg geflohen. Wir wissen aus erster Hand, wie traumatisierend sowas ist." Schließlich entschuldigte sich Nura: "Mein Musikvideo kam vor den aktuellen Ereignissen, trotzdem tut es mir leid, wenn ich jemanden, der betroffen ist, damit verletzt habe."

Bild: picture alliance/dpa | Sebastian Willnow

Das könnte dich auch interessieren

  • Zu berühmt für Ehebruch? Cardi B wehrt sich gegen Gerüchte, sie habe Offset betrogen

    Cardi B und Offset
  • Kontroverse Rückkehr: Kanye West darf wieder twittern

    Kanye West
  • Outfit für ihren Kleinen: Cardi B und Offset sind sich noch nicht einig

    Cardi B
  • Wie krank muss man sein? Schwesta Ewas Tochter von Hatern bedroht

    Schwesta Ewa
  • Heino Ferch braucht kein Social Media: "Meine Öffentlichkeit ist sowieso schon groß"

    Heino Ferch
  • So nicht, Kanye West: Umstrittenes Interview verschwindet von YouTube

    Kanye West