Boris Becker

Daniel Bockwoldt/picture-alliance/Cover Images

Boris Becker: Angela Ermakova wettert auf Instagram

Eine zweiteilige Doku über Boris Becker (55) sorgt schon jetzt für Schlagzeilen, dabei wird sie erst in wenigen Tagen erstmals auf Apple TV+ ausgestrahlt. Doch der Titel lässt schon einiges ahnen: 'Boom! Boom! The World vs. Boris Becker' ist zwar vor der Haftstrafe des ehemaligen Tennisstars entstanden, doch der scheint sich gern in der Rolle des Opfers zu sehen, der die ganze Welt gegen sich hat.

Angela Ermakova platzte der Kragen

Dabei spricht der Sportler auch über seine berühmte Besenkammer-Affäre, "die teuersten fünf Sekunden meines Lebens" bezeichnete. Dabei wurde Model Angela Ermakova (55) mit Anna schwanger, die zurzeit durch 'Let's Dance' tanzt. Boris hat seine ganz eigene Version der Geschichte, doch seine ehemalige Geliebte mag diese nicht mehr hören, wie sie 'Bild' erzählte. Das würde vor allem ihrer Tochter wehtun: "Wenn der Vater eine Geschichte wie diese immer und immer wieder verkauft, verkauft er seine Seele. Es ist nicht das Verhalten eines liebenden Vaters, der er vorgibt zu sein, und nicht das eines Mannes, der noch irgendeine Würde in sich trägt." Am Wochenende platzte Angela dann auf Instagram der Kragen.

Woran Boris Beckers erste Ehe scheiterte

Das Model teilte ein Posting zum 1. April, welches ziemlich deutlich auf Boris Becker gemünzt war. "Er ist immer VOLL von sich selbst. Er zieht seine besten Klamotten an, um seine Fassade zu präsentieren, aber er vergisst dabei seine Hosen — um den Teil seines Körpers herauszustellen, der ihn anstelle seiner Seele leitet." Und dann der derbste Vorwurf: "Welche Fehler er auch immer begeht, welchen Schmerz er auch immer verursacht, er nimmt nie die Schuld auf sich und beschuldigt stattdessen seine Opfer."

Dieser Eindruck wird jetzt noch dadurch verstärkt, dass Boris in der Doku erzählt, dass seine erste Ehe mit Barbara (56) daran scheiterte, dass sie ihm den Seitensprung nicht verzeihen konnte. "Das ist unmöglich. Wir brauchen eine Pause", will er zu seiner Frau gesagt haben. Auch dass ihm sein Vermögen zwischen den Fingern zerrann, habe daran gelegen, dass er im Haifischbecken des Profisports nicht die richtigen Leute an seiner Seite gehabt habe. Jetzt warten alle gespannt auf 'Boom! Boom! The World vs. Boris Becker'  — zu sehen ab dem 7. April auf Apple TV+.

Bild: Daniel Bockwoldt/picture-alliance/Cover Images

Das könnte dich auch interessieren

  • Oliver Pocher: Heftige Attacke gegen Boris Becker

  • Lilly Becker: Sollte sie lieber aufpassen?

  • Harte Worte von Oliver Pocher: Vom Becker-Urteil nicht überrascht

    Oliver Pocher
  • Boris Becker wartet auf sein Urteil: Thomas Gottschalk stärkt ihm den Rücken

    Boris Becker
  • Boris Becker: Drei Wochen nach dem Urteil in ein anderes Gefängnis verlegt

    Boris Becker
  • Vorerst keine Rückkehr nach Wimbledon: Was das Einreiseverbot für Boris Becker bedeutet

    Boris Becker