Ruhm und Ruf sind reichlich ramponiert, aber Boris Becker (54) versucht, nach seinem Gerichtsprozess und während des Wartens auf die Urteilssprechung sein Leben wieder in geordnete Bahnen zu bringen. Während sich so manche Freunde und Verehrer von ihm abwandten, hat er immer noch Menschen um sich, die zu ihm halten.

Seine Freundin bleibt an seiner Seite

Lilian de Carvalho Monteiro (33) ist seit 2021 die Frau an Boris‘ Seite, und das bleibt sie auch in dieser nervenaufreibenden Zeit. Auch in seinen Söhnen Noah (28) und Elias (22) und seiner Mutter Elvira (87) hat der einstige Wimbledon-Held loyale Fürsprecher, wie 'Bunte' berichtete. Das Magazin erfuhr aus dem Umkreis von Becker zudem, dass es einen neuen wichtigen Menschen in Boris‘ Leben gibt. Sein neuer Freund, Millionär Reinhard Hofmann (69), schwärmte: "Ich kann mich noch an die leeren Straßen erinnern, als Boris Wimbledon gewann. Jede Gemeinde hat neue Tennisplätze gebaut, Tennis wurde zum Volkssport, vorher war das was für Reiche. "

Boris Becker wartet auf das Urteil

Boris‘ neuer Freund ist Lehrbeauftragter an der Dualen Hochschule für Steuerrecht in Karlsruhe und sieht immer noch viel Gutes in dem in Ungnade gefallenen Star: "Boris hat so viel für Deutschland getan, für mich war und ist er eine Inspiration. Ruhm ist schön, aber er zieht viele Probleme nach sich. Boris hat Fehler gemacht, aber wenn jemand am Boden liegt, sollte man nicht auf ihn drauftreten, sondern ihm helfen", erklärte Hofman. "Ich habe Boris motiviert, nicht den Glauben an sich zu verlieren. Er hat so viele Ratgeber gehabt, die ihn enttäuscht haben, bei uns stimmt die Chemie."

Auch Patrick Kühnen, der einst mit Boris im Doppel spielte, denkt in diesen Tagen an seinen alten Weggefährten: „Ich wünsche ihm alles Gute, wir sind nach wie vor sehr gut befreundet und in Kontakt. Wir kennen uns seit 30 Jahren,“ sagte der Turnier-Direktor zu 'Bild'. Und Filmproduzent Martin Krug, der gern mit Boris feierte, betonte: "Nein, er kommt nicht ins Gefängnis. Das hätte er auch nicht verdient. Ich habe ihm erst kürzlich geschrieben. 'Deine unglaublichen und legendären Erfolge auf dem Platz kann Dir KEINER nehmen.'" Ob er Recht hat, erfährt Boris Becker am Freitag, wenn in London das Urteil verkündet wird.

Bild: INSTARimages.com