Chris Pratt - Jurassic World Dominion premiere 2022 - Avalon

Chris Pratt – Jurassic World Dominion premiere 2022 – Avalon

Chris Pratt: Er kann die ‚The Super Mario Bros. Movie‘-Kritiken nachvollziehen

Chris Pratt verkündete, dass er „vollkommen versteht“, warum die Leute sein Casting in ‚The Super Mario Bros. Movie‘ kritisierten.
Der 43-jährige Schauspieler war mit Gegenreaktionen konfrontiert, als bekannt wurde, dass er die Rolle des beliebten italienischen Klempners in dem Spin-off-Film des erfolgreichen Videospiels übernimmt.

Und jetzt verriet Pratt, dass er der Ansicht sei, dass die Kritiken ein Beweis dafür seien, wie „leidenschaftlich“ die Fans sind, wobei er auch „dankbar“ für ihre Bedenken sei. In einem Interview gegenüber ‚Gizmodo‘ erzählte Chris: „Oh, das verstehe ich total, Mann. Es gibt eine leidenschaftliche Fangemeinde und ich bin einer der Fans. Ich verstehe das. Meistens wollen die Leute einfach nicht, dass so etwas vermasselt wird. Sie legen ganz viel Wert darauf. Sie sind vorsichtig. Und dafür bin ich dankbar.“ Aber trotz der hohen Erwartungen an den neuen Film gab Chris zu, dass er nicht allzu nervös gewesen sei, weil tatsächlich nur wenig über die Charaktere bekannt sei. Der Star fügte hinzu: „[Mario’s Charakter] ist weitgehend undefiniert, aber ich denke, weil das weitgehend undefiniert ist, verringert das irgendwie auch die Menge an Beklommenheit, die ich persönlich gehabt habe, als ich damit anfing.“

©Bilder:Bang Media International

Das könnte dich auch interessieren

  • Bryce Dallas Howard: Kräftemessen mit Chris Pratt

  • Jurassic World: Dominion wird verschoben

  • Chris Pratt wünscht sich weiteren Nachwuchs

  • James Gunn: ‚Guardians of the Galaxy‘ veränderte sein Leben

    James Gunn - The Suicide Squad premiere 2021 - credit Priscilla Grant/Everett Collection
  • Chris Pratt und Anna Faris: Knallharte Scheidungsvereinbarung

  • Chris Pratt: Besonderes Geburtstagsgeschenk für Katherine