Fußballer Cristiano Ronaldo (37) und seine Freundin Georgina Rodríguez (28) beklagen den Tod ihres kleinen Sohnes, der bei der Geburt starb. Seine Zwillingsschwester hat überlebt.

"Der größte Schmerz"

Am Montag (18. April) hatte das Paar die schlimme Nachricht über die sozialen Medien verbreitet: "Mit tiefer Trauer müssen wir verkünden, dass unser kleine Junge gestorben ist. Es ist der größte Schmerz, den Eltern fühlen können." Seine Zwillingsschwester habe die Geburt überlebt. "Nur die Geburt unseres kleinen Mädchens gibt uns die Kraft dieses Moment mit ein wenig Glück und Hoffnung zu erleben. Wir möchten uns bei den Ärzten und Krankenschwestern für ihre Hilfe und Unterstützung bedanken. Wir sind durch diesen Verlust am Boden zerstört und bitten, dass man unsere Privatsphäre in dieser schwierigen Zeit respektiert. Unser kleiner Junge, du bist unser Engel. Wir werden dich immer lieben." Mehr Informationen gab das Paar nicht.

Cristiano Ronaldo war so voller Vorfreude

Im Oktober hatte der Fußballstar die Welt informiert, dass Georgina Zwillinge erwartet. "Wir freuen uns, dass wir Zwillinge erwarten. Unsere Herzen sind voller Liebe. Wir können es kaum erwarten, euch zu treffen." Der Fußballer hat bereits den elfjährigen Cristiano Jr und die vierjährigen Zwillinge Eva und Mateo, die von Leihmüttern ausgetragen wurden. Zusammen mit Georgina hat er bereits die dreijährige Alana. Das Paar hatte sich 2016 kennengelernt, und die ehemalige Verkäuferin ist ihrem Liebsten zu all seinen Fußballstätten gefolgt, zuletzt nach Manchester. Die Geburt soll aber laut 'Daily Mail' im spanischen Madrid stattgefunden haben – dort wurde auch ihre Tochter Alana geboren. Viele seiner Fußballkameraden wie Marcus Rushford kommentierten die traurige Nachricht mit Kondolenzwünschen. Ebenso seine 450 Millionen Follower auf Instagram sprachen ihr Beileid aus – das wird aber nur ein kleiner Trost für Cristiano Ronaldo sein.

Bild: DyD Fotografos/Geisler-Fotopress/DPA/Cover Images