Jürgen Drews

Jürgen Drews

Der Wilde Kaiser wird zur Pilgerstätte: Letztes Live-Konzert von Jürgen Drews schon am 6. Oktober

Es war schon länger klar, dass diesen Herbst eine Ära endet, doch jetzt geht sie früher zu Ende, als viele gehofft hatten. Am 6. Oktober gibt Jürgen Drews (77, 'Ein Bett im Kornfeld') sein definitiv letztes Live-Konzert in Ellmau in Tirol.

"Sehr viele schöne Erinnerungen"

Der König von Mallorca lockt die Massen zum Musikherbst am Wilden Kaiser, um sich noch ein Mal so richtig von seinen Fans feiern zu lassen. Dort war die Schlager-Ikone schon letzte Woche aufgetreten. "Es ist für mich was ganz Besonderes mein letztes Live-Konzert in Ellmau spielen zu dürfen. Mit diesem Ort verbinden mich sehr viele schöne Erinnerungen", verriet Jürgen in der Pressemeldung zum Event. Im Juli hatte der Musiker im TV bei der 'Schlagerstrandparty' unter Tränen das Ende seiner Karriere bekannt gegeben, die sich über sieben Jahrzehnte erstreckte. "Ich bin noch total fröhlich auf die Bühne gegangen", erinnerte er sich in 'Bild'. "Dann wurde mir klar: Das ist mein Leben, was ich hier gerade verabschiede. Und da überkam es mich einfach." Schämen würde er sich seiner Tränen jedoch nicht.

Jürgen Drews nimmt Abschied

Es sind vor allem gesundheitliche Probleme, die hinter Jürgen Drews' Ruhestands-Bestrebungen stehen. Erst im letzten Jahr hatte der Star bekannt gegeben, dass er an der Nervenkrankheit Polyneuropathie leiden würde. Die sorge dafür, dass er seinen Körper nicht mehr so unter Kontrolle hat wie gewohnt. Das führte zu Absagen von Konzertterminen. "Ich bin nicht mehr so belastbar, wie ich es früher war und wie man es von mir gewohnt ist", so Jürgen auf Instagram. Im Sommer kam dann die Entscheidung über den endgültigen Bühnen-Abschied. "Ich habe mich entschieden, so viel Zeit wie möglich mit Ramona, meiner Tochter Joelina und unseren Tieren zu verbringen", so der Musiker gegenüber 'Bild am Sonntag'.

Eigentlich sollte der König von Mallorca auch noch Ende Oktober in einer Fernsehshow mit Florian Silbereisen zu sehen sein. Ob Jürgen Drews seine Fans noch einmal im TV beglückt, ist zurzeit ungewiss.

Bild: Philipp Schulze/picture-alliance/Cover Images