Elton John zollt Taylor Hawkins einen emotionalen Tribut.
Der plötzliche Tod des Foo Fighters-Drummers schockt die Musikwelt: Am Freitag (25. März) wurde der Musiker leblos in seinem Hotelzimmer in der kolumbianischen Hauptstadt Bogotá aufgefunden. Er wurde nur 50 Jahre alt. Zahlreiche Stars zeigten sich entsetzt von der tragischen Todesmeldung. So auch Elton John, der letztes Jahr mit Hawkins an dem Album ‚Lockdown Sessions‘ gearbeitet hatte. Hawkins hatte für seinen Musikerkollegen darauf Schlagzeug gespielt.

Bei einem Auftritt in Iowa am Samstag (26. März) widmete Elton John dem verstorbenen Hawkins den Song ‚Don’t Let The Sun Go Down On Me‘. Sichtlich emotional erzählte die Musik-Ikone dem Publikum: „Ich wachte diesen Morgen auf und sah, dass Taylor Hawkins von den Foo Fighters gestorben ist. Ich war so schockiert, weil er auf meinem ‚Lockdown Sessions‘-Album gespielt hat und er einer der nettesten Menschen war, den du treffen könntest. Und einer der großartigsten Drummer sowie ein echter Musiker, der alle Arten von Musik und das Leben geliebt hat.“

Es sei „sehr traurig“, jemanden im Alter von 50 Jahren verloren zu haben, der so voller Leidenschaft für seinen Beruf war. „Und ich bin so traurig wegen seiner Familie – seine drei Kinder, seine Frau, seine Verwandten und natürlich die Foo Fighters, die einen geliebten Menschen verloren haben, der niemals ersetzt werden kann“, sagte der 75-Jährige.

©Bilder:BANG Media International – Sir Elton John – 2019 Cannes Film Festival – Famous