Goldie Hawn hatte ihr erstes Date mit Kurt Russell im Playboy Club.
Die ‚Private Benjamin‘-Darstellerin und ihr Partner waren 1968 gemeinsam in dem Streifen ‚The One and Only, Genuine Original Family Band‘ zu sehen. Als sie dafür tanzen lernen mussten, kamen sie sich näher und verbrachten einen romantischen Abend bei ihrem „fantastischen ersten Date“.

In der Mittwochsfolge (19. Januar) von ‚Today with Hoda & Jenna‘ enthüllte die 76-jährige Schauspielerin jetzt: „Wir haben das gemacht und sind ausgegangen, weil wir für die Show tanzen lernen mussten. Und wir dachten: ‚Lass uns gehen und lernen, wie man den Jitterbug zusammen macht.‘ Es war irgendwie romantisch, die ganze Nacht war romantisch. Das ist meine Geschichte und ich bleibe dabei!“

Das Paar kam offiziell erst am Valentinstag im Jahr 1983 zusammen und ist seitdem ein eingespieltes Team. Im Jahr 2015 erklärte die ‚First Wives‘ Club‘-Darstellerin, warum sie und der 70-jährige Schauspieler – die Sohn Wyatt (35) zusammen haben – nie den Bund fürs Leben geschlossen haben, obwohl sie so lange zusammen sind. Goldie sagte: „Ich wäre längst geschieden, wenn ich verheiratet gewesen wäre. Die Ehe ist eine interessante psychologische Sache. Wenn du dich an jemanden gebunden fühlen musst, dann ist es wichtig, verheiratet zu sein. Wenn du Unabhängigkeit hast, wenn du genug Geld und deine Unabhängigkeit magst, hat es etwas Psychologisches, nicht verheiratet zu sein, weil es dir die Freiheit gibt, Entscheidungen auf die eine oder andere Weise zu treffen. Für mich habe ich mich entschieden zu bleiben. Kurt entschied sich zu bleiben, und wir mögen die Wahl.“

©Bilder:BANG Media International – Goldie Hawn – Snatched premiere 2017 – Famous