Gwyneth Paltrow - Small Business Summit - Maryland - July 19th 2022 - Getty

Gwyneth Paltrow

Gwyneth Paltrow: Junger Oscar-Gewinn setzte ihr sehr zu

Gwyneth Paltrow gesteht, dass sie nach ihrem Oscar-Gewinn mentale Probleme hatte.
Die US-Schauspielerin gewann 1999 einen Academy Award als beste Hauptdarstellerin für ihre Rolle in der Komödie ‚Shakespeare in Love‘. Damals war sie gerade einmal 26 Jahre alt. Bei einem Auftritt in der TV-Show ‚CBS Sunday Morning’ verriet Gwyneth nun, wie sehr ihr der frühe Ruhm zusetzte. „Es ist verrückt, wenn ich jetzt darüber nachdenke. Zu der Zeit dachte ich, dass ich komplett erwachsen war“, erzählte sie.

Die Moderatorin Tracy Smith fragte die Goop-Unternehmerin daraufhin, was der frühe Oscar-Gewinn mit ihrer Psyche gemacht habe. Daraufhin erwiderte Gwyneth ganz ehrlich, dass sie mental schwer damit zu kämpfen hatte. „Weißt du, wenn du in diesem Alter so einen Höhepunkt zu erreichen und so viele prüfende Blicke und Aufmerksamkeit bekommst, dann ist es so, dass du, egal was du danach tust, nicht wirklich gewinnen kannst, oder? Nichts wird daran herankommen”, gab sie ganz offen zu. Es sei damals einfach eine Menge zu verarbeiten gewesen.

Mittlerweile hat die ‚Iron Man‘-Darstellerin ihren Fokus auf ihre Firma gelegt, die Wellness- und Lifestyle-Produkte verkauft. Gwyneths Beweggrund dafür ist ein trauriger: Der Krebstod ihres Vaters Bruce Paltrow habe sie zum Nachdenken darüber angeregt, wie man dank eines gesunden Lebensstils länger leben könne. „Eines Tages half ich dabei, ihn mit einer Spritze und einer Ernährungssonde zu füttern. Und es kam mir in den Sinn: ‚Was ist in dieser Dose, die ich ihm direkt in den Magen injiziere?‘ Es war das erste Mal, dass ich eine Verbindung zwischen Essen und Wellness herstellte. Diesen Moment werde ich nie vergessen“, berichtete die zweifache Mutter.

©Bilder:BANG Media International – Gwyneth Paltrow – Small Business Summit – Maryland – July 19th 2022 – Getty