Hat sie jetzt einen Neuen und wer ist es? Danni Büchners Beziehungs-Status hält Menschen im ganzen Land auf Trab — doch das gefällt der Reality-Darstellerin gar nicht.

Daniela Büchner (44) schäumt vor Wut. Eigentlich kommt der Reality-Queen ('Goodbye Deutschland') Publicity in der Regel recht, doch manchmal wird es der Witwe von Kult-Auswanderer Jens Büchner (†49) auch einfach zu viel. So wie am Montag (28. Februar), als Danni sich in ihrer Instagram Story in einem Video erstmals Luft verschaffen musste.

"Keine Ahnung von meinem Leben"

Der Grund: Wieder einmal das Auf und Ab in Daniela Büchners Liebesleben. Die andauernden Spekulationen, mit wem sie jetzt zusammen ist, gehen dem TV-Star mittlerweile nämlich nur noch auf die Nerven. "Ich glaube, dass wir gerade echt sehr sehr sehr viel schlimmere Probleme haben auf dieser Welt", schimpfte die fünffache Mutter in ihrem Video und bezeichnete Gerüchte, die eine Zeitschrift über sie in die Welt gesetzt hatte, als "Rotze". Dazu würden "dumme, unterbelichtete Menschen ihre Kommentare abgeben", was die Wahl-Mallorquinerin zusätzlich nervt. Die hätten schließlich keine Ahnung. "Es gibt kaum jemanden, der irgendeine Ahnung von meinem Leben hat", so Danni weiter. Sie sei weder in einer Beziehung noch wolle sie in einer Beziehung sein.

Danni Büchner will ihren Kids Sicherheit bieten

Daniela Büchners Wutausbruch galt der Zeitschrift 'Closer', die in einem Artikel eine mögliche Beziehung mit dem Reality-Kandidaten Nelson Mendes angedeutet hatte. Der erzählte, dass man täglich telefonieren würde. "Danni ist eine starke und hübsche Frau. Sie ist mir sehr ans Herz gewachsen. Ob sie was für mich wäre oder nicht, kann ich so nicht beantworten, dafür kennen wir uns noch zu wenig", wird der 'First Dates Hotel'-Teilnehmer zitiert.

Sie würde aber zurzeit nicht mal flirten, versicherte Danni, die hinzufügte, dass sie sich im Nachhinein sicher nicht auf gewisse Männer eingelassen hätte, wenn sie gewusst hätte, wie es endet — eine Anspielung an die On/Off-Beziehung mit Ennesto Monté (47)? Mittlerweile gehe es ihr aber einfach darum, ihren Kindern ein wenig Normalität Sicherheit zu geben. "Ich weiß doch selber nicht, was morgen passiert", so Danni Büchner.

Bild: picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild | Gerald Matzka