Judith Rakers

Jens Kalaene/picture-alliance/Cover Images

Judith Rakers: Hier findet die 'Tagesschau'-Sprecherin Entspannung

Sich Nachrichten anzuschauen ist heutzutage bereits schwer genug. Ob Krieg, Klimawandel, Preisanstiege, Energiekrise oder politische Unruhen — die Zeiten, in denen wir zumindest gelegentlich gute Neuigkeiten hören, scheinen endgültig vorbei. Während wir Zuschauer*innen zumindest die Wahl haben, abzuschalten, wenn alles zu viel wird, muss Judith Rakers (47) regelmäßig neue Hiobsbotschaften verkünden.

Society-Events? Lieber nicht!

Die Journalistin ist seit 2005 Sprecherin der 'Tagesschau' und damit eines der Gesichter der noch immer wichtigsten Nachrichtensendung im deutschen Fernsehen. Doch während die internationale Lage wenig entspannt ist, ist es Judith Rakers umso mehr, wie sie im Gespräch mit 'Gala' ausplauderte: "Vielleicht, weil ich mein Lebensglück gefunden habe und es gerade so sehr genieße". Sie hat sich auf dem Land einen Gegenpol geschaffen. Auf ihrem Hof vor den Toren Hamburgs entspannt und arbeitet die 'Tagesschau'-Sprecherin zwischen Hühnern und Pferden, baut ihr eigenes Gemüse an. Jetzt sieht sie vieles lockerer: "In eine bestimmte Kleidergröße zu passen ist mir aber auch nicht mehr wichtig. Ich war seit einigen Jahren bei keinem Society-Event mehr. Wenn ich die Wahl zwischen rotem Teppich und Lagerfeuer habe, weiß ich genau, wo es mich hinzieht." 

Judith Rakers holt sich Inspiration in der Natur

Judith Rakers Gelassenheit rührt auch daher, dass sie in der Natur hautnah beobachtet, wie man sich gegen bestimmte Dinge einfach nicht stemmen kann: "Die eine oder andere Delle am Körper betrachte ich mit Liebe. Auch da hilft ein Blick in den Garten: Selbst die knackigste Karotte wird irgendwann schrumpelig." Ihre Fans überraschte sie jüngst mit einer leichten Typveränderung: Ihre langen blonden Haare waren plötzlich nur noch schulterlang. Das war ihr zu Beginn ihrer 'Tagesschau'-Karriere sogar nahegelegt worden "weil das seriöser wirke", so die Moderatorin im Gespräch mit 'radio SAW'. Auf Judith Rakers' Hof sind kürzere Haare bestimmt praktisch!

Bild: Jens Kalaene/picture-alliance/Cover Images