Lottie Moss macht wirklich einen Entzug.
Das 24-jährige Model, deren ältere Schwester Kate Moss ist, hat offenbar eine schwere Zeit hinter und vor sich liegen. Denn nachdem Lottie vor einigen Tagen behauptet hatte, in einer Entzugsklinik zu sein, bestätigte ihr Vater jetzt das Gerücht. Wie ihr Vater Peter Edward Moss betonte, entwickle sich seine Tochter in der Therapie sehr gut. Das verriet er im Interview mit ‘The Sun‘. Vor einigen Tagen hatte sie ein Foto von sich auf TikTok veröffentlicht und dazu geschrieben: „Wenn alle den Drogenkonsum verherrlichen, du aber buchstäblich im Entzug sitzt.“ Vor einiger Zeit hatte sich Lottie bei der Plattform Glow angemeldet, auf der die Leute Geld dafür zahlen, um sich exklusive und intime Fotos der Nutzer anschauen zu können. Lotties Familie findet es gar nicht gut, dass sie auf der Plattform zu finden ist. Die Schönheit erklärte jedoch, dass ihr das Netzwerk dabei helfe, sich „gut“ in ihrer Haut zu fühlen.

Berichten der ‚The Sun on Sunday‘-Zeitung zufolge erklärte Lottie vor einiger Zeit: „Ich hatte einen echt beschissenen Tag… Ich habe viele hasserfüllte Kommentare bekommen, in denen es darum ging, dass ich bei Glow mitmache. Es kam vor, dass Familienmitglieder das nicht gut finden und ehrlich gesagt bin ich hier in L. A. und lebe mein bestes Leben. Es ist lange her, dass ich mich so glücklich gefühlt habe. Ich muss mich einfach gut in meiner Haut fühlen, weil wenn man sich nicht selbst lieben kann, dann kann einen auch kein anderer lieben.”

©Bilder:BANG Media International – Lottie Moss attends the Jimmy Choo x Annabels party – 08.11.17 – Photoshot