Taylor Swift

PA/Cover Images

MTV Europe Music Awards: Die große Nacht der Taylor Swift

Auf dem Kaminsims bei Taylor Swift (32) zuhause wird es allmählich eng. Immer wieder wird die Sängerin ('Anti-Hero') mit Preisen überschüttet, so auch bei der Verleihung der MTV Europe Music Awards (kurz EMAs) am Sonntagabend (13. November) im PSD Bank Dome in Düsseldorf.

Beste Künstlerin überhaupt

Wenn die US-Amerikanerin gehofft hatte, sich einen gemütlichen Abend zu machen, so wurde sie enttäuscht, denn kein Name wurde so oft aufgerufen wie ihrer. Vier Mal musste sie auf die Bühne, wo ihr Preise in wichtigen Kategorien überreicht wurden. So wurde TayTay nicht nur zur besten Pop-Künstlerin gekürt, sondern auch zu besten Künstlerin überhaupt. Das 10 Minuten lange Video zu 'All Too Well', einem Song, den sie vor zehn Jahren zum ersten Mal herausgebracht und mittlerweile neu aufgelegt hat, wurde ebenfalls doppelt ausgezeichnet. Den Award als beste Künstlerin überreichte ihr David Hasselhoff.

Taylor Swift dankte ihren Fans

In ihrer Rede dankte Taylor Swift vor allem ihren Fans. "Ihr habt keine Ahnung, wieviel es mir bedeutet, das hier als Karriere zu machen", so die Musikerin. "Ich nehme es nicht einen Moment als selbstverständlich hin. Ich liebe euch so sehr, ich kann einfach nicht glauben, dass ich das hier beruflich mache, und das habe ich alles euch zu verdanken." Auch andere Superstars durften sich über Preise freuen, wie etwa Nicki Minaj, die als beste Hip-Hop-Künstlerin ausgezeichnet wurde und den besten Song abgeliefert hatte. David Guetta und Bebe Rexha erhielten einen Preis für die beste Zusammenarbeit, der DJ wurde zudem als bester Electronic-Musiker geehrt. Durch die Zeremonie führten Rita Ora und Taika Waititi.

Bild: PA/Cover Images