Peter Dinklage gesteht, dass es ihm in seinen frühen 20ern an Professionalität mangelte.
Der 52-jährige Schauspieler wurde dank der Rolle als Tyrion Lannister in ‚Game of Thrones‘ berühmt. Als junges Talent hatte er dagegen lange Probleme, herauszufinden, was ihm wirklich lag. „Ich bin stets perplex, wenn ich diese sehr professionellen jungen Leute in meinem Business sehe, die so wirken, als hätten sie alles herausgefunden. Ich war ein wenig chaotisch“, offenbart Peter. „Ich habe zu lange gedacht, ich sei Jack Kerouac, ohne wie Jack Kerouac zu schreiben. Ich nehme an, in den 20ern sollst du das tun, herausfinden, was du nicht mehr machen willst – wie etwa zu rauchen – und viele Fehler machen und aus ihnen lernen. In meinen späten 20ern bin ich ernster geworden.“

Dank der Fantasy-Serie könne er heute wählerischer mit seinen Rollen sei. Trotzdem treffe der ‚Cyrano‘-Darsteller teilweise nach wie vor falsche Entscheidungen. „Es gibt Jobs, die du annimmst und wo du später wünscht, dass du es nicht getan hättest. Aber ich bereue nichts, es ist Arbeit und wir haben Glück, arbeiten zu können“, versichert der Star gegenüber der Zeitung ‚The Independent‘.

©Bilder:BANG Media International – Peter Dinklage – FEB 16 – Emmy Awards, Famous