Queen Elizabeth soll ganz bewusst Auftritte abgesagt haben, um während der Feierlichkeiten zu ihrem Platin-Jubiläum nur wirklich wichtige Termine wahrzunehmen.
Die 96-Jährige hatte in den letzten Monaten mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen und erschien aus diesem Grund unter anderem nicht zum traditionellen Dankgottesdienst in der St Paul’s Cathedral. Der Royal-Experte Jonathan Sacerdoti verrät im Gespräch mit ‚Us Weekly‘ mehr zu der Entscheidung der Queen, bei öffentlichen Terminen kürzer zu treten.

„Sie hat sich sehr darum bemüht, ihre Stärke zu bewahren. Ich denke, es ist völlig verständlich, dass sie ihre Energie so gut wie möglich für all die Veranstaltungen aufgespart hat, an denen sie teilnehmen wollte, wenn sie konnte“, erklärt er. Die britische Monarchin wollte sich also nicht mit unnötig vielen Auftritten überanstrengen, sondern nur an wirklich wichtigen Events teilnehmen.

Nach Abschluss der Feierlichkeiten hatte Queen Elizabeth eine Dankesbotschaft veröffentlicht, in der sie sich tief gerührt von der „Freundlichkeit, Freude und Verbundenheit“ zeigte, die sie in den letzten Tagen erlebt habe. „Ich war demütig und tief berührt, dass so viele Menschen auf die Straße gegangen sind, um mein Platin-Jubiläum zu feiern. Auch wenn ich vielleicht nicht an jeder Veranstaltung persönlich teilgenommen habe, war mein Herz bei Ihnen allen; und ich bin weiterhin bestrebt, Ihnen nach besten Kräften zu dienen, unterstützt von meiner Familie“, sagte die Queen.

©Bilder:BANG Media International – Queen Elizabeth II Platinum Jubilee 2022 – Platinum Jubilee Pageant – Getty