Rita Ora sagt, es sei „entscheidend“, dass sich Frauen in der Musikindustrie gegenseitig unterstützen.
Die 31-jährige Sängerin, die sich 2015 einen erbitterten Rechtsstreit mit Jay-Zs Plattenlabel RocNation lieferte, sprach über die Altersdiskriminierung, mit der Künstlerinnen in der Musikbranche konfrontiert sind. Daher findet sie es umso wichtiger, dass Frauen zusammenarbeiten, um „das Bild zu verändern“.

Die Sängerin und Schauspielerin sprach über die Unterstützung, die sich die Frauen in der Musikbranche gegenseitig geben sollten. Ora sagte der spanischen Zeitschrift ‚ELLE‘: „Die meisten Frauen in der Musikindustrie haben die Erfahrung gemacht, dass man ihnen sagt, was angemessen ist und was nicht, mich eingeschlossen. Die Zeit und die Erfahrung haben mich gelehrt, wie wichtig es für Frauen ist, sich gegenseitig im Kampf gegen Themen wie Altersdiskriminierung zu unterstützen. Unsere Stimmen zählen mehr denn je, und wir haben die Macht, das Bild zu verändern.“

Rita, die mit dem Filmemacher Taika Waititi zusammen ist, predigte auch, dass es nur „menschlich“ ist, wenn man Fehler macht. Sie sagte: „Unabhängig davon, wer man ist oder was man tut, neigen wir alle dazu, hart mit uns ins Gericht zu gehen, wenn wir Fehler machen. Deshalb ist es so wichtig, sich daran zu erinnern, dass wir nur Menschen sind, und dass wir nur aus der Vergangenheit lernen und mit einer neuen Perspektive nach vorne blicken können.“

©Bilder:BANG Media International – Rita Ora – Marvel – Eternals – LA Premiere – Getty