Roseanne Barr

JOHN NACION/startraksphoto.com

Roseanne Barr: Ihre irren Holocaust-Kommentare sorgen für Empörung

Was ritt Roseanne Barr (70), als sie sich in Theo Vons Podcast ‘This Past Weekend’ als Holocaust-Leugnerin präsentierte? Ein Clip der Show ging im Nu viral und die Komikerin wird als Antisemitin beschimpft.

Roseanne Barr spricht über den Holocaust

In dem Podcast sprach Roseanne über die US-Präsidentschaftswahl 2020 und wie es ihrer Meinung nach in Amerika um die “Wahrheit“ bestellt ist. Im Nu landete sie jedoch beim größten Verbrechen gegen die Menschlichkeit des 20. Jahrhunderts: “Im Holocaust ist auch niemand gestorben. Das ist die Wahrheit. Es sollte geschehen“, sagte sie. “Sechs Millionen Juden sollten jetzt sterben, weil sie die Ursache aller Probleme in der Welt sind. Aber es ist nie geschehen.“ Nachdem der Clip sich in Windeseile über Social Media verbreitete, wurde Roseanne, die schon früher durch rassistische Tweets negativ auffiel, von vielen als Antisemitin und Holocaust-Leugnerin beschimpft.

Alles nur ein Witz?

Da half es wenig, dass der Gastgeber des Podcasts sich eilig zu Wort meldete und erklärte, Roseanne Barr habe das sarkastisch gemeint und der Clip sei aus dem Zusammenhang gerissen. “Dieser Clip mit Roseanne Barr war Sarkasmus, Leute. Ein Clip, der aus einer langen sarkastischen Schimpftirade stammt, den sie in unserer Show abließ. Können wir Sarkasmus nicht mehr erkennen?“ schrieb Theo Von. Auch Roseannes Sohn, Jake Pentland, meldete sich zu Wort: “Es ist uns peinlich, dass Menschen dumm genug sind nicht zu erkennen, dass Roseanne sarkastisch war“, sagt er zu 'TMZ‘. “Wir glauben, es ist lustig, dass Leute so dumm sind. Last uns mit diesem Clickbait-Sch**ß aufhören, wir müssen uns auf die großen Probleme in Amerika konzentrieren. Nur Idioten stürzen sich auf aus dem Zusammenhang gerissene Clips.“ Das sah Jonathan Greenblatt, Leiter der Anti-Defamation League, ganz anders. Er akzeptierte diese Erklärung nicht: “Sarkasmus hin oder her, Roseanne Barrs Kommentare über Juden und den Holocaust sind moralisch verwerflich und verantwortungslos. Das ist nicht lustig. Und Theo Von sollte sich schämen, das nicht hinterfragt zu haben, und stattdessen in Verschwörungstheorien über Juden und Hollywood einzutauchen.“ Roseanne Barr ist selbst Jüdin und verlor ihre TV-Show 2018, nachdem ihre rassistischen Kommentare auf Twitter ihren Ruf ruiniert hatten. Besser wird der jetzt wohl auch nicht werden.

Bild: JOHN NACION/startraksphoto.com

Das könnte dich auch interessieren

  • Emily Ratajkowski: Was das Model zu den Knutsch-Bildern mit Harry Styles sagt

    Emily Ratajkowski
  • Rückschlag für Herzogin Meghan: Netflix streicht ihre Zeichentrickserie

    Herzogin Meghan und Prinz Harry
  • Zum zweiten Mal Mutter geworden: Christina Ricci bringt eine Tochter zur Welt

    Christina Ricci
  • “Angekokelte Krippe”: Maria Furtwängler liebt es zu Weihnachten traditionell

    Maria Furtwängler
  • Nicola Peltz stellt klar: Die Beckhams sind tolle Schwiegereltern

    Nicola Peltz und Brooklyn Beckham
  • Schauspielerin Tanja Lanäus: Protest gegen Doppelmoral bei Instagram

    Tanja Lanäus