Sean 'Diddy' Combs

Seth Browarnik/startraksphoto.com

Schwere Vorwürfe gegen Sean 'Diddy' Combs: Ex-Freundin beschuldigt ihn der Vergewaltigung

P Diddy (54) muss vor Gericht. Der Rapper ('I'll Be Missung You'), der mit bürgerlichem Namen Sean Combs heißt, wird von seiner ehemaligen Freundin Casandra Ventura (37) des Missbrauchs und der Vergewaltigung bezichtigt. Die beiden waren von 2007 bis 2018 mit Unterbrechungen ein Paar.

“Unkontrollierbare Wutausbrüche”

Die Sängerin ('Me & You'), die unter dem Namen Cassie auftritt, erzählt in den 'Page Six' vorliegenden Gerichtsdokumenten, dass der HipHop-Star "zu unkontrollierbaren Wutausbrüchen neigte und Frau Ventura häufig brutal schlug." Es ging aber noch weiter, die Amerikanerin behauptet, dass der Superstar sie zu Sex mit männlichen Prostituierten zwang und sie mit Drogen versorgte. Das Umfeld des Amerikaners habe den Mund gehalten, weil niemand es wagte "gegen seinen furchteinflößenden und grausamen Chef aufzubegehren". Die Künstlerin erklärte, dass sie gezwungen wurde, Diddys Schusswaffe in ihrer Handtasche zu tragen, als Erinnerung an "seine Fähigkeit, schweren Schaden anzurichten". Alle Versuche, dem zu entkommen, seien fruchtlos geblieben. "Im Laufe der Jahre, in denen Herr Combs Frau Ventura körperlich und sexuell missbrauchte, versuchte sie immer wieder, ihr Leben seinem festen Griff zu entziehen", heißt es in der Klage. "Jedes Mal, wenn sie sich versteckte, wurde sie von Herrn Combs' riesigem Netzwerk von Unternehmen und angeschlossenen Firmen gefunden, und diejenigen, die für Herrn Combs' Unternehmen arbeiteten, flehten sie an, zu ihm zurückzukehren."

P Diddy soll in Cassies Haus eingedrungen sein

Casandra Ventura berichtete, dass einiger dieser Mitarbeiter*innen sie davor warnten, dass eine Nichtrückkehr Konsequenzen für ihre Karriere haben würde. Als die Beziehung dann doch vor dem Aus stand, soll P Diddy in Casandra Venturas Haus eingedrungen sein und sie dort vergewaltigt haben. Die Musikerin erklärte in einem Statement, warum sie sich zu dieser Klage entschied. "Nach Jahren des Schweigens und der Dunkelheit: Ich bin endlich bereit, meine Geschichte zu erzählen und mich für mich selbst und andere Frauen einzusetzen, die in ihren Beziehungen Gewalt und Missbrauch ausgesetzt sind." P Diddy hat sich selbst nicht zu den Vorwürfen geäußert, sondern durch einen Anwalt alle Vorwürfe abstreiten lassen.

Bild: Seth Browarnik/startraksphoto.com/Cover Images

Das könnte dich auch interessieren

  • Bushido: Der Rapper singt ein Hohelied auf Dubai

    Bushido
  • Eminem: Erst mit dem Ruhm kamen die Drogenprobleme

    Eminem
  • Diddy bereut, nicht geheiratet zu haben

  • Ice Cube: Auf Millionengage verzichtet – wegen Impfpflicht

    Ice Cube
  • Oliver Pocher geohrfeigt: Fat Comedy muss zahlen

    Oliver Pocher
  • Kanye West: Ein Truck voller Rosen für Kim Kardashian

    Kanye West