Sean Combs

Sean Combs

Sean 'Diddy' Combs in Schwierigkeiten: Entließ der Rapper seine Nanny, weil sie unverheiratet schwanger war?

Sean 'Diddy' Combs (52) hat ungebetene Post vom Gericht erhalten. Dem Rapper (I'll Be Missing You') wird von der Frau, die sich einst um seine Kinder gekümmert hat, vorgeworfen, dass er sie wiederrechtlich entlassen hat, als sie schwanger wurde.

Klage wegen Diskriminierung

Jetzt hat seine ehemalige Nanny den Musiker und Produzenten wegen Diskrimierung verklagt. 'The Blast' sollen Gerichtsdokumente vorliegen, nach denen eine Frau, die angibt, in seinem Haushalt gearbeitet zu haben, die entsprechenden Papiere eingereicht hat. Die Klägerin — die namentlich nicht genannt wurde — erklärt darin, dass Diddys ehemalige Partnerin, die 2018 verstorbene Kim Porter, sie vor der Geburt der Zwillinge D'Lila Star und Jessie James als Assistentin eingestellt habe. 'TMZ' will erfahren haben, dass es sich bei der Frau um eine Nichte von Kim Porter handelte.

Sean 'Diddy' Combs ist sich keiner Schuld bewusst

Später wurde die Klägerin Kindermädchen für die Zwillinge, und Sean 'Diddy' Combs soll ihr nach Kim Porters Tod eine Vollzeitstelle als Nanny angeboten haben, bei der sie unter seinem Dach lebte. 2020 wurde sie dann selbst schwanger und bat um Mutterschaftsurlaub, doch das soll den Star verärgert haben. Er habe sie schließlich entlassen und ihr erzählt, sie werde "gefeuert, weil sie schwanger und unverheiratet sei, was ein schlechtes Beispiel für Sean Combs' Töchter" sei, hieß es in den Gerichtsdokumenten. Zudem soll der Musiker sich bei der Bezahlung von Überstunden und beim Zugestehen von Pausen nicht sonderlich großzügig gezeigt haben. Auch Gehaltsabrechnungen seien teilweise verschlampt worden. Von Sean 'Diddy' Combs' Seite hieß es jetzt, dass das Beschäftigungsverhältnis von Anfang an nur befristet gewesen sei und man die Kündigung schon vor der Schwangerschaft ausgesprochen habe.

Bild: BauerGriffin/INSTARimages/Cover Images