Selena Gomez fühlte sich während ihrer Zeit als Disney-Kinderstar „wie eine Witzfigur“, weil sie es so schwierig fand, ernst genommen zu werden.
Die 29-jährige Sängerin und Schauspielerin begann ihre Karriere in der Kinderfernsehserie ‘Barney and Friends’ und sie gibt zu, dass es „frustrierend“ war, als sie später versuchte, in Rollen für Erwachsene zu kommen. Sie erzählte dem ‚Awards Chatter‘-Podcast von ‘The Hollywood Reporter’: „Ich hatte das Gefühl, dass es sehr schwierig für die Leute war, mich ernst zu nehmen. Ich habe das langsam überwunden, und ich bin wirklich froh darüber, aber es war sehr frustrierend. Ich fühlte mich wie ein Witz, wisst ihr?“ Eine ihrer ersten Rollen war die in dem Krimidrama ‚Spring Breakers‘ an der Seite eines anderen ehemaligen Disney-Stars, Vanessa Hudgens. Seitdem konnte sie sich eine Karriere nach Disney aufbauen und ihr neuestes Projekt ist die Hulu-TV-Serie ‘Only Murders In The Building’.

An anderer Stelle des Interviews sprach Selena über einen weiteren Meilenstein in ihrem Leben – die Trennung von ihrem Ex-Freund Justin Bieber – und gab zu, dass die Trennung sie als Person geprägt hat. Sie erklärte: „Es hat mir erlaubt, einen Charakter zu entwickeln, bei dem ich keine Art von Unsinn oder Respektlosigkeit toleriere … Ich habe offensichtlich eine wirklich harte Trennung durchgemacht, und dann stand ich vor der Frage, wie es mit meiner Karriere weitergehen soll und was passieren wird.“ Das Paar trennte sich 2018 und nur wenige Monate später heiratete er das Model Hailey Bieber.

©Bilder:BANG Media International – Selena Gomez – Critics Choice Awards 2022 – Avalon