Es ist noch einige Monate hin, bis die zweite Folge von 'Wetten, dass..?' wieder ein Millionenpublikum vor die TV-Geräte locken wird. Während wir noch alle in der Sommerhitze schwitzen, machen sich Thomas Gottschalk (72) und die Verantwortlichen beim ZDF bereits Gedanken darüber, wer uns neben den Wettkandidat*innen einem dunklen, kalten Novemberabend einheizen darf.

Paul McCartney und Queen sind willkommen

Im Gespräch mit Johannes B. Kerner (57) für dessen Talkshow 'Bestbesetzung' greift der Moderator nach den Sternen, wird von 'Bild' mit folgenden Worten zitiert: "Der Unterhaltungschef des ZDF, der sich um diese Themen kümmert, hat die richtigen Namen genannt. Er hat gesagt: 'Stell dir vor, am Ende singt Queen 'We Are The Champions' – da sind wir richtig! Und auch, wenn Paul McCartney mit 80 reingeschoben wird.'" Ganz schön selbstbewusst. Doch was kommt für Thomas Gottschalk nicht infrage? "Wir sind nicht richtig mit Mark Forster oder mit Lena Meyer-Landrut, behaupte ich. Nichts gegen diese verdienten Künstler, aber es ist tatsächlich für mich wichtig, dass wir eine Größe zeigen, die man mir nicht erklären muss."

Thomas Gottschalk und die Sonnenseiten des Ruhms

Diese Abfuhr von Thomas Gottschalk können Lena und Mark vermutlich verschmerzen. Und letztlich wird neben den Wetten auch wieder der Moderator selbst im Mittelpunkt stehen. Der genießt seinen anhalten Ruhm, wie er gestand: "Ich nehme billigend in Kauf, dass man einen Tisch bekommt, der nicht gerade unmittelbar neben der Toilette ist und dass man mit 'Herr Gottschalk' begrüßt wird, egal wohin man kommt im deutschsprachigen Raum."

Das wird auf absehbare Zeit auch so bleiben, denn am 19. November soll die nächste Sendung von 'Wetten, dass..?' über die Bühne gehen. Beim Comeback im Spätherbst 2021 konnte man sage und schreibe 14 Millionen Zuschauer*innen verbuchen. ZDF-Unterhaltungschef Oliver Heidemann frohlockte damals in einer Mitteilung: "Die Resonanz des TV-Publikums war überwältigend. Gemeinsam mit Thomas Gottschalk haben wir uns dazu entschlossen, die Geschichte von 'Wetten, dass..?' weiter zu schreiben." Wir wissen auf jeden Fall schon, wer nicht dabei sein wird.

Bild: Peter Kolb/picture-alliance/Cover Images