Der Herzog und die Herzogin von Cambridge sollen in ein Haus auf dem Anwesen von Windsor Castle umziehen, um schließlich irgendwann in „das große Haus“ zu ziehen.
Das Paar ist seit einiger Zeit auf der Suche nach Häusern in der Gegend und hat sich nun auf ein Grundstück auf dem Gelände des derzeitigen Hauptwohnsitzes von Queen Elizabeth II geeinigt. Das bedeutet, dass ihre älteren Kinder, Prinz George (8) und Prinzessin Charlotte (7), die Thomas‘ Battersea am Ende des Semesters verlassen und sich an einer Schule in der Nähe ihres neuen Wohnsitzes einschreiben werden. Auch Prinz Louis (4) wird dann ab dem kommenden September dort zur Schule gehen.

Laut der Zeitung ‚Sunday Times‘ wird erwartet, dass die Familie mit der Zeit in das Hauptschloss Windsor einziehen wird, da Prinz Williams Vater, Prinz Charles, im Buckingham Palace ansässig sein wird und nicht beabsichtigt, so viel Zeit in Berkshire zu verbringen, wie es die Königin derzeit tut, wenn er das Amt des Königs übernimmt. William und Catherine werden jedoch ihre Wohnung im Kensington Palace behalten, die weiterhin die Basis für ihre Privat- und Pressebüros sein wird, und weiterhin häufige Reisen zu ihrem Haus in Norfolk, Anmer Hall, unternehmen. Ein Insider sagte: „Sie lieben es absolut da oben. Es ist ihr Happy Place.“ Das königliche Paar soll außerdem planen, Anmer „nach den Schuljahren“ zu ihrer festen Basis zu machen, aber im Moment freuen sie sich über die Freiheit, die das riesige Windsor-Anwesen ihrer Familie geben wird. Ein Nahestehender sagte: „Die Realität ist, dass sie ziemlich eingeschränkt sind in dem, was sie in London tun können. Die Kinder können nicht in den Park gehen und mit Freunden einen Fußball kicken. Ihr Plan ist es, die nächsten zehn bis 15 Jahre dort zu sein und dann nach Anmer zu ziehen, was für sie so besonders ist.“

©Bilder:BANG Media International – Prince William and Catherine, Duchess of Cambridge attend The Glade Of Light Memorial 2022 – Getty