Victoria Beckham half ihre Bühnenpersönlichkeit Posh Spice dabei, selbstbewusster zu werden.
Wer hätte das gedacht: Auch die nach außen so taff wirkende Mode-Designerin hatte früher damit zu kämpfen, an sich selbst zu glauben. Wie sie nun im Gespräch mit dem ‚W‘-Magazin verrät, baute sie Selbstvertrauen auf, indem sie auf der Bühne in ihre Spice Girls-Rolle schlüpfte.

„Selbstbewusstsein ist definitiv ein Attribut, das ich mit der Zeit bekommen habe. Als ich jünger war und erstmals im Auge der Öffentlichkeit stand, war ich tatsächlich ziemlich schüchtern“, gesteht die 47-Jährige. „Meine Posh Spice-Persönlichkeit war etwas, das ich benutzte, um mein inneres Selbstbewusstsein zu aktivieren.“

Mittlerweile ist die Britin eine erfolgreiche Unternehmerin, die an der Spitze eines renommierten Fashion-Labels steht. „Ich denke wirklich, dass mein Alter Ego mir dabei geholfen hat, an mich selbst zu glauben. Sie hat mich gelehrt, meinen Instinkten zu vertrauen und meine Leidenschaften anzunehmen. Nun, da ich älter bin, fühle ich mich definitiv selbstbewusster“, fügt sie hinzu. „Ich arbeite daran, mich auf die guten Sachen zu konzentrieren und nett zu mir selbst zu sein.“

Mit ihrer Modemarke will die frühere Sängerin Frauen dabei helfen, „die beste Version von sich selbst“ zu sein – und ihre eigene Posh Spice zu channeln. „Ich will, dass sie sich wunderschön, sexy und selbstbewusst fühlen. Es ist sehr aufregend für mich, wenn die Leute sagen, dass ich ihnen dabei geholfen haben, sich auf diese Weise zu fühlen“, freut sie sich.

©Bilder:BANG Media International – Victoria Beckham – Southebys 2019 – Getty