Nathalie Bleicher-Woth

Nathalie Bleicher-Woth

Aufatmen bei Nathalie Bleicher-Woth: Das Baby ist da

Die gute Nachricht zuerst: Influencerin Nathalie Bleicher-Woth (25) hat ihr Kind bekommen. Die nicht so schöne Nachricht ist, dass das Neugeborene gleich auf die Intensivstation musste.

"Baby L ist da"

Am Wochenende meldete sich die 'Berlin – Tag & Nacht'-Darstellerin aus dem Krankenhaus, dass die Wehen eingesetzt hatten und es wohl Komplikationen gab. Dann hörte man eine Weile gar nichts. Am Donnerstagabend verkündete sie: "Baby L ist da." Aber leider ist das Kleine nicht so gesund wie erhofft. "Wir sind auf der Neugeborenen Intensivstation. Aktuell sieht es besser aus." Sie bedankte sich bei all ihren Fans, die sich große Sorgen um ihr Idol gemacht hatten. Schließlich hatten sie ein paar Tage nichts von ihr gehört und die Spekulationen schlugen hohe Wellen.

Nathalie Bleicher-Woth hat gelitten

Diese hatte Nathalie Bleicher-Woth zum Teil selbst ausgelöst, denn am Wochenende meldete sie sich mit einem herzzerreißenden Clip aus dem Krankenhaus für ihre eine Million starke Instagram-Gemeinde. Die Wahl-Berlinerin begab sich ohne Vater in den Kreißsaal, denn von dem ist sie schon seit längerem getrennt. "Ich hatte die krassesten Wehen, ich habe Lachgas bekommen. Das sind so Schmerzen", berichtete die werdende Mutter ihren Fans. Dann gab es die nächste Sorge, da die Herztöne des Babys abgefallen waren. Das kommt schon mal vor, aber dann wurde die Schwangere von der nächsten Hiobsbotschaft überrascht: "Ich habe Fieber bekommen. Ich musste Blut abnehmen und jetzt bekomme ich ein Antibiotikum, weil sie Angst um das Baby haben." Da konnte sie ihre Tränen nicht mehr zurückhalten.

Jetzt kann man nur wünschen, dass sich das Baby und seine Mama ganz schnell erholen. Auf mehr Informationen von Nathalie Bleicher-Woth müssen ihre Anhänger*innen nun ein bisschen warten: "Es tut mir leid, aber ich hoffe, dass ihr versteht, dass mein Kind einfach Priorität hat."

Bild: picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild | Gerald Matzka