Demi Lovato - Los Angeles July 2022 - Getty

Lovato

Demi Lovato: Unerwünschtes Weiblichkeits-Image

Demi Lovato hat sich als „hyperfemininer Popstar“ nie wohl gefühlt.
Die 30-jährige Sängerin gibt zu, dass sie sich während ihrer frühen Popkarriere unwohl gefühlt hat, als sie als Femme Fatale verpackt wurde. Heute bestimmt die Ikone selbst, wie sie sich präsentiert, hat ihr aufgezwungenes Image von damals aber nicht vergessen. Deshalb hat sie nun ihr altes Management-Team auf ihrem neuen Track ‚Eat Me‘ ins Visier genommen.

Demi sagte der BBC: „Eine der Zeilen ist: „Würdest du mich lieber mögen, wenn ich immer noch sie wäre?‘ Und ich beziehe mich auf eine Zeit in meinem Leben, in der ich dieser hyperfeminine Popstar war, den alle anderen von mir sehen wollten. Ich stand in Trikots und Stilettos auf der Bühne und das war mir nie angenehm. Und so ist ‚Eat Me‘ definitiv ein Song, in dem ich darüber spreche, dass ich es leid bin, mich für die Öffentlichkeit zu gängeln. Dieser Song sagt im Grunde nur: ‚Das bin ich. Akzeptiere es oder lass es.‘“

Einer, der Demi so liebt, wie sie ist, ist ihr Freund Jute$, der sich erst kürzlich als den „glücklichsten Trottel der Welt“ bezeichnete. Die Chartstürmerin wurde am Samstag (20. August) 30 Jahre alt und Jute$ meldete sich auf Instagram, um seine Freundin mit Lob zu überhäufen. Neben einer Reihe romantischer Fotos und Videos schrieb er: „Alles Gute zum Geburtstag Baby. Du bist ein 30-jähriges Biest und ich bin der glücklichste Trottel der Welt, weil ich dich Mein nennen darf. Dich zum Lachen zu bringen, ist zu meiner neuen Obsession geworden, weil dein Lächeln buchstäblich meine Depression heilt.“

©Bilder:BANG Media International – Demi Lovato – Los Angeles July 2022 – Getty