Elton John (75) soll am 23. September im Weißen Haus in Washington auftreten, schrieb CNN auf Grundlage einer Pressemitteilung der US-Regierung. Auf dem südlichen Rasen vor dem Regierungssitz wird dafür seit Montag (19. September) bereits ein großes Zelt aufgestellt, zitierte der Sender einen Regierungsmitarbeiter.

Hoffnung steht auf dem Programm

Unter dem Motto 'Ein Abend, an dem sich Hoffnung auf Geschichte reimt', sollen A&E Networks und The History Channel den Event ausrichten und auch die Kosten übernehmen. Rund 2.000 Gäste sollen zu dem Konzert eingeladen worden sein, das bereits seit mehreren Monaten vorbereitet wird. US-Präsident Joe Biden und seine First Lady Dr. Jill Biden werden an diesem Abend ebenfalls zu hören sein, allerdings mit Reden. Zu einem späteren Zeitpunkt, der noch nicht feststeht, soll das Konzert auch im Fernsehen übertragen werden.

Elton John träumte von Rückkehr ins Weiße Haus

Die Pressemitteilung verspricht, dass der Abend "die einigende und heilende Kraft der Musik feiert, das Leben und Werk von Sir Elton John sowie die Menschen in unserem Publikum ehrt, die tagtäglich Geschichte schreiben, die Lehrer, Krankenschwestern, Studenten, diejenigen, die an der Covid-Front kämpfen, sich für mentale Gesundheit und LGBTQ+ einsetzen und viele mehr."

Elton John soll selbst "sein Interesse ausgedrückt haben, erneut im Weißen Haus zu spielen", nachdem er bereits 1998 für den damaligen Präsidenten Bill Clinton gesungen hatte, erklärte ein Sprecher des Weißen Hauses.

Bild: JENNIFER GRAYLOCK/INSTARimages.com