Eminem ist für die ‘Rock & Roll Hall Of Fame‘ nominiert.
Der 49-jährige Musiker ist am Mittwoch (2. Februar) für die Aufnahme in die ‘Rock & Roll Hall Of Fame‘ nominiert worden. Sein Debüt ‘Infinite‘ war 1996 herausgebracht worden und erfüllt damit den Bedingungen für eine Nominierung 2022. Musiker, die dafür in Frage kommen, müssen ihre erste Single im Jahr 1996 oder früher rausgebracht haben.

Sollte er gewinnen, wäre er nach den Beastie Boys der zweite weiße Hip-Hop-Künstler, der es so weit geschafft hat. Am 13. Februar wird er bei dem prestigeträchtigen American Football-Spiel während der Halbzeitpause auf der Bühne stehen – neben Mary J. Blige. Die Musikerin kündigte bereits an: „Dieses Mal werde ich vorne und im Mittelpunkt stehen — Mary J. Blige, in all ihrer Pracht, Großartigkeit und mit Stil.“ Für Mary ist die Performance in der Spielpause der perfekte Ort, um die Welt mit Hiphop in Kontakt zu bringen. Deshalb hat sie sich für ihre Show auch Unterstützung von Dr. Dre, Eminem, Snoop Dogg und Kendrick Lamar geholt. Im Interview mit dem Magazin ‚Elle‘ erklärt Blige: „Hiphop ist Ostküste. Hiphop ist Westküste. Hiphop ist Europa.“

©Bilder:BANG Media International – Eminem – Oscars 2020 – Getty