Lappland mitten im Winter? Für einen Urlaub in schneebedeckter Landschaft sicher ein Traum, doch dort ein Kind zur Welt bringen? Genau das plant jedoch Fernanda Brandão (38). Die Sängerin ('Veo Veo') und ihr Verlobter Roman Weber (36) haben sich bewusst auf die Entschleunigung in der Einöde des hohen Nordens eingelassen.

Zur Not im Auto

"Sie haben Geburtsvorbereitungskurse, wie man sein Kind im Auto zur Welt bringt, falls es nicht so lange warten kann, bis es im Krankenhaus ist", verriet der in Brasilien geborene Star im RTL-Interview. Natürlich ließe sich nicht alles planen, gestand Fernanda, doch sie ist vorbereitet: "Ich habe alle möglichen Taschen schon gepackt – auch die Auto-Notfalltasche, falls es dazu kommt, dass wir das alleine zu dritt machen."

Fernanda Brandão will nichts beschönigen

Fernanda Brandão hält nicht viel von verklärten Sichtweisen auf die Schwangerschaft. Die Schattenseiten würden viel zu wenig thematisiert, glaubt die Musikerin — so leidet sie zum Beispiel unter tauben Händen. Sie störe "dass man kaum darüber spricht, dass die Schwangerschaft auch unangenehme Seiten hat." Daher will sie anderen Mut machen: "Man darf sich auch mal schlecht fühlen, wenn man schwanger ist."

Mit ihrem Verlobten Roman Weber, Stiefsohn des verstorbenen Menschenrechtlers Rüdiger Nehberg (†84), ist sich Fernanda einig: "Fernanda und ich wollen beide nicht sesshaft werden", hatte er 'Bunte' bei Verkündung der Schwangerschaft im November erzählt. "Wir werden wie Nomaden leben und schauen, wo uns das Leben so hinführt." Zurzeit ist es Finnland. Hier bereiten sich Roman Weber und Fernanda Brandão in aller Ruhe auf ihr neues Leben als Eltern vor.

Bild: Gerald Matzka/picture-alliance/Cover Images