Vor sechs Jahren hat sich Ilka Bessin (50) von ihrer Paraderolle verabschiedet. Sie wollte nie wieder in einem pinkfarbenen Jogging-Anzug auf der Bühne erscheinen, aber nun macht sie es doch.

Vier Shows

RTL bestätigte nun, dass es vier Folgen der 'Die Cindy aus Marzahn Show geben wird. Die Luckenwalderin wird im Mai in Halle an der Saale ein Bühnenprogramm vorstellen, aus dem dann die besten Szenen für die Show geschnitten werden. Wann genau man Cindy im Fernsehen wiedersehen wird, ist noch nicht bekannt. Dass es nun doch nicht ein Abschied für immer sein würde, hatte sich 2021 in der TV-Show 'RTL sagt Danke' angekündigt, denn schon damals hatte die Comedienne durchblicken lassen, dass eine "Abschiedstournee" in den Sternen stehen würde.

Ilka Bessin wollte Cindy nicht totspielen

Als sie sich vor sechs Jahren von ihrer Figur verabschiedete, hörte sich das noch anders an. "Man darf so eine Figur nicht totspielen", erklärte Ilka Bessin damals dem 'Spiegel'. Sie hatte Sorge, dass die Leute sie irgendwann nicht mehr sehen wollen. Und so nahm sie Abschied, machte bei 'Let's Dance' mit, hatte Auftritte bei 'RTL Topnews' und eine eigene Verbraucher-Comedyshow 'Echt jetzt?!". Auch auf Tour ging sie wieder – dieses Mal unter ihrem eigenen Namen. "Ich muss niemanden mehr etwas beweisen", erklärte die Comedienne unlängst beim 'Kölner Treff'. Und wahrscheinlich hat diese entspanntere Haltung dazu geführt, dass sie nun doch Cindy wieder aus dem Keller geholt hat – die Fans werden es Ilka Bessin danken.

Bild: FERNANDO LUCENA/startraksphoto.com