Jessica Chastain - Golden Globes 2023 - Getty

Jessica Chastain – Golden Globes 2023 – Getty

Jessica Chastain: Angst vor täglicher Broadway-Verantwortung

Jessica Chastain hat Angst, krank zu werden, während sie am Broadway spielt.
Die 45-jährige Schauspielerin wird ab März im Hudson Theatre die Hauptrolle der Nora im Ibsen-Klassiker ‚A Doll‘s House‘ übernehmen, der die Geschichte einer Hausfrau aus den 1800er-Jahren erzählt, die sich im Leben durch die von Männern dominierte Welt eingeschränkt fühlt. Schon jetzt trifft Chastain Vorsichtsmaßnahmen, um sicherzustellen, dass sie nicht krank wird, weil sie entschlossen ist, den Rest der Besetzung nicht im Stich zu lassen.

„Es ist ziemlich toll. Ich mache gerade ein Theaterstück in New York. Ich werde ‚A Doll‘s House‘ machen und ich spiele Nora. Ich bin wirklich begeistert davon. Ich bin ein bisschen nervös, weil ich Angst habe, dass ich krank werde, aber ich habe meine Maske und alles, aber oh mein Gott, du musst im Theater so vorsichtig sein und ich will meine Besetzung nicht im Stich lassen.“

Unterdessen gewann die ‚Molly‘s Game‘-Schauspielerin letztes Jahr einen Oscar für ihre Rolle als prominente Teleevangelistin Tammy Faye Bakker in ‚The Eyes of Tammy Faye‘, ist aber jetzt als ‚Stand by Your Man‘-Sängerin Tammy Wynette in der Paramount-Serie ‚George and Tammy‘ zu sehen und erklärte, dass sie sich „nie vorstellen konnte“, zwei verschiedene Tammies zu spielen. Allerdings stellte sie auch fest, dass die beiden Frauen „sehr unterschiedliche“ Menschen waren. Chastain erzählte ‚E! News‘: „Ich wurde vor über einem Jahrzehnt gefragt, ob ich Tammy Wynette spielen würde. Es war also ein langes Projekt. Ich hätte mir nie vorstellen können, das zu spielen. Ich wollte nicht Tammy singen, aber sie sind sehr unterschiedliche Persönlichkeiten, also fühlte es sich wie eine andere Atmosphäre an.“

©Bilder:BANG Media International – Jessica Chastain – Golden Globes 2023 – Getty