Seine Mama liebt Matthias Mangiapane (38) heiß und innig, aber ab und zu muss auch sie schlucken, was ihr Sohn von ihr verlangt.

"200-prozentig"

Dagmar Mangiapane (60) ist die Managerin ihres Sohnes und koordiniert die Termine des Realitystars ('Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!'), packt die Koffer und, wenn man einer RTL-Reportage glauben darf, bringt ihm jeden Morgen frische Brötchen. Aber der Franke eckt durch seine Art in den verschiedenen Reality-Formaten an, und auch seine Mama hat etwas an ihrem Filius auszusetzen: "Dass der Matthias 200-prozentig ist und das erwartet er auch von seinem Gegenüber. Und das ist mir gesundheitlich und altersmäßig ein bisschen viel." Da konnte der Sohn nur mit den Schultern zucken: "Ich bin halt Perfektionist."

Matthias Mangiapane machte seiner Mutter Sorgen

Aber auch die andere Seite von Popularität macht Dagmar zu schaffen. Als ihr Sohn 2018 bei 'Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!' mitmachte, sorgte sie sich um die vielen negativen Kommentare über ihr Kind, das sich auch außerhalb des Dschungels einige Feinde machte. "Ich konnte mit dem Shitstorm nicht umgehen. Ich hatte nur Angst um ihn, dass er das überhaupt verkraftet, was da auf ihn einprasselt." Aber er konnte damit umgehen und tritt auch weiterhin auf – immer unterstützt von der Mama. Der wollte er am Muttertag etwas ganz Besonderes bieten und schenkte ihr ein paar Tage Wellness. Die so Beschenkte zeigte sich gerührt, "Er hat mir schon als Kind immer tolle Sachen gebastelt", erzählte sie der 'Bild'. Die habe ich alle aufgehoben, in einer grünen Kiste." Also auch wenn Matthias Mangiapane mit seinem Perfektionismus ein bisschen für schwache Nerven sorgt – seine Mama verzeiht ihm immer.

Bild: picture alliance / Geisler-Fotopress | Nicole Kubelka/Geisler-Fotopress